www.kreuzfahrt-sonne.de
Phoenix, MSC, Costa und Aida Kreuzfahrten
Travianet Reisebüro - 94469 Deggendorf - Stadtfeldstraße 16

Tel:  0991 2967 69768
Anfrageformular     Rückruf

Mo-Fr: 08:00-22:00 Uhr
Sa: 09:00-22:00 Uhr
So: 11:00-22:00 Uhr
Buchungsablauf + AGB

Start                Reisebüro                Kreuzfahrten-Suche                Kreuzfahrtschiffe                Schiffsbewertungen



MSC Fantasia - Norwegen mit Geirangerfjord

Kreuzfahrten MSC Fantasia im Sommer 2017 ab/bis Kiel
MSC Fantasia Norwegische Fjorde und Kopenhagen für 7 Tage

MSC Fantasia - Norwegen mit Geirangerfjord, Kreuzfahrten MSC Fantasia im Sommer 2017 ab/bis Kiel, MSC Fantasia Norwegische Fjorde und Kopenhagen für 7 Tage


Preise, Schiffsinfos, Ausflüge, An- und Abreise
Anfrage und Buchung







Die Fjordkreuzfahrten der MSC Fantasia von Mai bis September 2017 werden jeweils eine Woche dauern und von Samstag bis Samstag unterwegs sein. Es sind auf dieser Route gleich 2 große Fjordfahrten vorgesehen: nach Geiranger am gleichnamigen Geirangerfjord und nach Flam am Aurlandsfjord. Der Geiranger- und der Aurlandsfjord sind von mächtigen Gebirgsketten eingerahmt, in die sich während der Eiszeit gewaltige Gletscher oftmals bis zu mehrere hundert Meter tief eingeschnitten haben. Diese sogenannten Trogtäler füllten sich dann Stück für Stück mit Meerwasser, als sich im Zuge der nacheiszeitlichen Erwärmung die Gletscher immer weiter zurückzogen. Und geniessen kann man diese vielstündugen Fahrten hier bis spät in die Nacht, da vor allem im Juni und Juli 2017 die Sonne nahezu 24 Stunden am Himmel steht.

Doch nicht nur die vielen Kreuzfahrtgäste sind von der Schönheit norwegischer Fjorde begeistert, sondern auch die UNESCO, welche dem Geirangerfjord vor wenigen Jahren den Status eines Weltnaturerbes verliehen hat, was weltweit nur knapp 200 Mal geschah und den Fjord in eine Reihe mit Naturdenkmälern wie dem Mittelrheintal, den alten Buchenwäldern Deutschlands und dem us-amerikanischen Grand Canyon stellt. Allen Teilnehmern dieser Schiffsreisen sei unbedingt auch ein Ausflug vom Dörfchen Geiranger hinauf auf die Adlerstraße empfohlen, von deren Aussichtsplattformen man einen fantastischen Ausblick hinunter auf den Fjord geniesst. Dieser nimmt hier seine letzte Kurve, die ca. 180 Grad beträgt und zusammen mit den möglicherweise noch schneebedeckten Gebrigsgipfeln im Hintergrund eines der schönsten Panoramen schafft, die man auf unsere Erde überhaupt erleben kann, wie auch schon sehr weitgereiste Kreuzfahrtpassagiere immer wieder bestätigen.

Kontrapunkte zu den Fjordreisen sind die Landgänge in Stavanger und Kopenhagen. Allesamt Städte mit einer langen Geschichte, die allerhand sehenswerte Bauwerke hinterlassen hat. Das neueste und wie wir meinen auch beeindruckendste Bauwerk steht aber nicht in einer der genannten skandinavischen Städte, sondern findet sich zwischen Kopenhagen und dem schwedischen Malmö: Die 8km lange Öresundbrücke, die auf dieser Schiffsreise nach Norwegen passiert wird. Dies wird sicherlich ein nicht alltäglicher Abschluss einer Kreuzfahrt in die norwegischen Fjorde.







Dauer Schiff Reiseroute Abreisen
7 Tage MSC Fantasia Kreuzfahrt Norwegen:
Kiel (Deutschland), Kopenhagen (Dänemark), Hellesylt (Norwegen), Geiranger (Norwegen), Flam (Norwegen), Stavanger (Norwegen), Kiel (Deutschland)

13.05.2017
27.05.2017
10.06.2017
24.06.2017
08.07.2017
22.07.2017
05.08.2017
19.08.2017
02.09.2017


Kiel (Deutschland)
MSC Kreuzfahrten ab Kiel starten vom 2007 neu eröffneten Kreuzfahrtterminal, der mit seinen modernen Einrichtungen ein zügiges und reibungsloses Ein- bzw. Auschecken ermöglicht. Das Kieler Kreuzfahrtterminal liegt im Stadtzentrum nur 400m vom Hauptbahnhof entfernt.


Kopenhagen (Dänemark)
Die dänische Hauptstadt Kopenhagen können Sie auf dieser MSC Kreuzfahrt entdecken. Die quirlige dänische Hauptstadt Kopenhagen ist bekannt für ihre hohe Lebensqualität und ihre Gelassenheit. Wunderschön ist die Innenstadt von Kopenhagen, die mit historischen Bauwerken und interessanten Museen gespickt ist. Direkt am Hafen können Sie das Wahrzeichen von Kopenhagen, die Bronzestatue der kleinen Meerjungfrau bewundern, die dem gleichnamigen Märchen von Christian Andersen entstammt. Kopenhagen hat sehr reizvolle Kontraste zu bieten, was sich schon an seinen bekanntesten Sehenswürdigkeiten zeigt, der Kleinen Meerjungfrau, einer unscheinbaren, aber dennoch weltberühmten Bronzefigur an der Uferpromenade und dem riesigen Tivoli, einem modernen Vergnügungspark für Jung und Alt, mit seinen wilden Fahrgeschäften, leckeren Restaurants und grünen Erholungswiesen, die bei Alt und Jung beliebt sind.

Schlendern Sie entlang der Uferstraße im alten Hafen von Nyhavn und bewundern Sie die schönen alten Hafenhäuser, in denen heute edle Restaurants und schmucke Straßencafes beheimatet sind. Im Herzen von Kopenhagen können Sie in der belebten 1,1 km langen Fußgängerzone Stroget mit ihren zahlreichen eleganten Geschäften und günstigen Ladenketten nach Herzenslust shoppen und sich von den Straßenkünstlern unterhalten lassen. Dabei werden Sie am Dom von Kopenhagen, an der Heiliggeist-Kirche und am schönen Gerichtsgebäude sowie am imposanten Rathausplatz vorbeikommen.

Auf ihren Ausflügen durch die Stadt und ihr Umland läßt sich die Pracht der beiden königlichen Schlösser Amalien- und Christiansborg in Augenschein nehmen, die beide von außen herrschaftlich und im Inneren sehr kunstvoll und elegant wirken. Die Lage der Stadt am Meer schafft die Möglichkeit, sie mittels einer Bootsfahrt auf den ausgedehnten Kanälen kennen zu lernen und die Straßencafes am historischen Nyhavn, mit seinen schönen, alten Segelbooten, laden zu einer gemütlichen Besichtigungspause ein.


Hellesylt (Norwegen)
Hellesylt ist zumeist nur ein kurzer Stopp ihrer MSC Kreuzfahrt, um die Passagiere für die hier startenden Landausflüge in das norwegische Küstengebirge von Bord zu lassen. Anschließend geht die Fahrt weiter in den Geirangerfjord hinein, bis an das Ende des Fjords im Kreuzfahrthafen von Geiranger. Genießen Sie im Geirangerfjord von den Außendecks den beeindruckenden Ausblick auf die steil aufragenden Felswände, den Wasserfall der 7 Schwestern und die umliegende Gebirgslandschaft an der norwegischen Küste.

Die in Hellesylt beginnenden Ausflüge gehen in der Regel wieder in Geiranger an Bord und erleben den imposanten Fjord auf der Rückfahrt.


Geiranger (Norwegen)
Mit dem Geirangerfjord wird der wohl schönste Fjord Norwegens besucht, der sich viele Kilometer weit in das westnorwegische Küstengebirge hineinstreckt und über den malerischen Storfjords und dessen Seitenarm Sunnylvsfjord erreicht wird. Genießen Sie die atemberaubende Kulisse bei der Fahrt durch den rund 15 km langen und max. 1,3 km breiten Geirangerfjord, vorbei an hohen Felsenwänden, von denen zahlreiche Wasserfälle in die Tiefe stürzen. Bewundern Sie bei der Fjorddurchfahrt die bekannten Wasserfällen Die sieben Schwester und der Brautschleier, die zu den schönsten Wasserfällen zählen. An den steilen Berghängen werden Sie verlassene Berggehöfte sehen und ganz hoch oben die teils schneebedeckten Gebirgsgipfeln bestaunen. Bei der Fahrt zwischen den sehr steil aufragenden Felswänden erlebt man diese grandiose Landschaft hautnah und ebenso bei den Landausflügen, die zu Aussichtspunkten hoch über dem Fjord führen.

Hier kommt allen Passagieren die nördliche Lage Norwegens zugute, sodass man auch hier in Mittelnorwegen um diese Jahreszeit nahezu 24 Stunden Sonnenlicht geniessen kann, was vor allem auf der Fahrt zum und vom Geirangerfjord eine jeweils über 150km lange Fjordkreuzfahrt in den frühen Morgen- bzw. in den späten Abendstunden erleben lässt.

Betrachtet man sich einmal auf einer Landkarte die 180-Grad-Kurve, welche am Übergang vom Sunnylvs- in den Geirangerfjord passiert wird, fühlt man sich an die Saarschleife erinnert, die von ihren Dimensionen zwar deutlich kleiner ist, aber vom Aussichtspunkt Cloef einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Sind es an der deutschen Saarschleife die harten Quarzite des Hunsrücks, welche die kurvige Bahn der Saar verursachten, waren es im Falle der norwegischen Fjorde die mächtigen Gletscher der Eiszeiten, welche sich durch die bereits vorhandenen Bergtäler talwärts bewegten und mit ihrem Gewicht und durch mitgeführtes Gestein den Untergrund ausschliffen, sodass breite und tiefe Trogtäler entstanden.

Am Ende des majestätischen Geirangerfjords liegt das kleine Dorf Geiranger, von wo aus Sie sich zu Ausflügen in die imposante Bergwelt Norwegens aufmachen können. Spannend ist die Panoramafahrt über die bekannte Serpentinenroute der Adlerstraße, die sich über zahlreiche Haarnadelkurven nach oben ins Gebirge windet und an derem schönsten Aussichtspunkt Sie bei einem Stopp den herrlichen Blick hinunter in den Fjord genießen werden. Weiter führt die Ausflugsfahrt zu einem alten Bauergehöft, wo ihnen regionale Spezialitäten gereicht werden. Wanderfreunde können sich zu kleinen Touren auf den zahlreich ausgeschilderten Wanderwegen aufmachen und die herrliche Natur hautnah erleben.

Von Geiranger aus können Sie sich auch selbst zu einer Wanderung entlang des Fjordes aufmachen und aus einer Vielzahl von Wanderwegen den für Sie passenden auswählen oder zu Ausflügen mit dem Reisebus aufbrechen, welche zu spektakulären Aussichtspunkten hoch oben über dem Fjord, zu Gletschern und Bergbauerhöfen führen. Ein Naturerlebnis allererster Güte ist ein Ausflug im Fjord mit dem Kajak, der Sie ganz nah an die hohen Bergwände des Geirangerfjords bringt.


Flam (Norwegen)
Flam, einer der kleinsten Kreuzfahrthäfen in Norwegen, liegt am Ende des wunderschönen Aurlands-Fjords inmitten der Küstengebirgslandschaft Westnorwegens. Um nach Flam zu gelangen, wird ihr MSC Kreuzfahrtschiff zunächst den ca. 100 Km langen sowie 3-7 Km breiten Sognefjord durchfahren und dann ca. 30 Km im wesentlich schmäleren Aurlandsfjord bis nach Flam unterwegs sein, eine unvergeßliche Fahrt durch die Fjordwelt.

Flam zählt nur 500 Einwohner und ist der Ausgangspunkt für Ausflüge in die Gebirgswelt der Region. Flam ist Abfahrtsbahnhof für die sog. Flamsbahn, eine der landschaftlich reizvollsten Bahnstrecken der Welt, die an Wasserfällen vorbei hinauf in die Berge führt. Die Bahnfahrt können Sie mit einer kleinen Wanderung oder einer Busfahrt durch die Gebirgswelt verbinden.

Weitere Ausflugsmöglichkeiten sind Busausflüge nach Stahlheim zur berühmten Panoramastraße, die sich in Haarnadelkurven bergan windet oder nach Laerdal, wo historische Gebäude und ebenfalls eine wunderbare Panoramastraße auf Sie warten.


Stavanger (Norwegen)
Die Stadt Stavanger liegt am Bokna- und Lysefjord, den Sie von dort aus auf einer Fahrt mit dem Ausflugsboot erkunden können. In der Stadt selbst ist insbesondere das Ölmuseum einen Besuch wert.

Stavanger ist das Zentrum der norwegischen Ölindustrie und im Museum wird sehr detailgetreu und lebensnah alles Wissenswerte um das Thema Ölförderung gezeigt und man kann sogar eine Miniaturölplattform begehen. Ein sehr informatives Museum, das zeigt, welch hoher technologischer Einsatz erforderlich ist, um das für uns alle so wichtige 'Schwarze Gold' zu fördern.

Eher romantisch geht es am Hafen zu, wo noch viele der typischen Holzboote mit ihren rostroten Segeln liegen und in den gepflasterten Gassen der Altstadt, wo schmucke Holzhäuser zu sehen sind.


Kiel (Deutschland)
MSC Kreuzfahrten ab Kiel starten vom 2007 neu eröffneten Kreuzfahrtterminal, der mit seinen modernen Einrichtungen ein zügiges und reibungsloses Ein- bzw. Auschecken ermöglicht. Das Kieler Kreuzfahrtterminal liegt im Stadtzentrum nur 400m vom Hauptbahnhof entfernt.