www.kreuzfahrt-sonne.de
Phoenix, MSC, Costa und Aida Kreuzfahrten
Travianet Reisebüro - 94469 Deggendorf - Stadtfeldstraße 16

Tel:  0991 2967 69768
Anfrageformular     Rückruf

Mo-Fr: 08:00-22:00 Uhr
Sa: 09:00-22:00 Uhr
So: 11:00-22:00 Uhr
Buchungsablauf + AGB

Start                Reisebüro                Kreuzfahrten-Suche                Kreuzfahrtschiffe                Schiffsbewertungen

     Aida Aura > Preise und ausführliche Beschreibung aller Aida Aura Kreuzfahrten

     Alle Aida Kreuzfahrten über 21 Tage


     Aida Aura Weltreise vom 08.10.2018 bis 02.02.2019 für 117 Tage
     Aida Aura von San Antonio nach Mauritius vom 13.11.2018 bis 30.12.2018 für 47 Tage
     Aida Aura von Mauritius nach Hamburg vom 30.12.2018 bis 02.02.2019 für 34 Tage


Aida Aura - Von Hamburg nach San Antonio

Aida Aura vom 08.10.2018 bis 13.11.2018 für 36 Tage
Kreuzfahrt Aida Aura - Weltreise 1. Etappe im Oktober & November 2018

Aida Aura - Von Hamburg nach San Antonio, Aida Aura vom 08.10.2018 bis 13.11.2018 für 36 Tage, Kreuzfahrt Aida Aura  - Weltreise 1. Etappe im Oktober & November 2018


Preise, Schiffsinfos, Ausflüge, An- und Abreise
Anfrage und Buchung










Dauer Schiff Reiseroute Abreisen
36 Tage Aida Aura Kreuzfahrt Transatlantik nach Südamerika:
Hamburg, La Coruna (Spanien), Leixoes (Portugal), Madeira, Mindelo (Kapverden), Salvador da Bahia (Brasilien), Rio de Janeiro (Brasilien), Montevideo (Uruguay), Buenos Aires (Argentinien), Puerto Madryn (Argentinien), Ushuaia (Argentinien), Punta Arenas (Chile), Puerto Montt (Chile), San Antonio (Chile)

08.10.2018


Hamburg
Aida Kreuzfahrten ab Hamburg führen nach Norwegen, rund um Westeuropa in das Mittelmeer, zu den Kanarischen Inseln, nach Großbritannien oder bis nach New York. Die Freie- und Hansestadt Hamburg ist somit Start- und auch Zielhafen vieler Kreuzfahrten mit Aida.

In der Hansestadt hat sich gerade im Bereich der Hafencity, zu dem auch der neue Kreuzfahrtterminal gehört, in den letzten Jahren sehr viel getan. So wurde 2007 mit dem Neubau der Elbphilharmonie begonnen, einem architektonischen Meilenstein für die neue Hafencity, die Kultur, Wohnen und modernes Arbeiten miteinander verbinden wird. Dies wird den Ruf Hamburgs als Kulturstadt noch weiter stärken und insbesondere im Bereich der Musical-Aufführungen schaffen es nur noch New York und London, die Stadt an der Elbe zu übertrumpfen. Oper, Schauspiel, Comedy und Konzerte finden zuhauf in Hamburg statt, das Nachtleben ist sehr vielseitig, die Stadt ist in Hinsicht auf Vielfalt sowie Qualität ein Einkaufsparadies und die historischen Sehenswürdigkeiten sind zahlreich.

Allen voran ist hier das Wahrzeichen der Stadt zu nennen, der Alte Michel (Turm der Sankt Michaels-Kirche mit der größten deutschen Kirchturmuhr), die Speicherstadt in der Hafencity, die das beeindruckendste Bauensemble der Stadt darstellt, Ende des 19. Jahrhunderts in roter Backsteinoptik erstellt wurde und heute zahlreiche Museen, Theater und auch noch einige Teppich- bzw. Warenlager beheimatet.

Auf keinen Fall darf bei einer Stadtbesichtigung das schöne Rathaus, die alte Fischmarkthalle und ein Gang zur Binnenalster fehlen, um nur einige Sehenswürdigkeiten zu nennen.

Es lohnt sich sicherlich, ihre Kreuzfahrt in Hamburg um ein paar Tage zu verlängern. Fragen Sie uns nach einem Hotelarrangement und wir werden Ihnen in Kombination mit ihrer Aida Kreuzfahrt ab Hamburg ein Angebot unterbreiten.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Hamburg Kreuzfahrten.


La Coruna (Spanien)
La Coruna mit seinen 250.000 Einwohnern ist ein Kreuzfahrthafen an Spaniens Nordwestküste. In La Coruna, dem Anlegehafen der Aida, lohnt sich ein Stadtrundgang, da eine breite Promenade entlang des weiten Sandstrandes führt, mit dem Herkulesturm ein über 2000 Jahre alter Leuchtturm, mit der großen Festung ein trutziges Bauwerk samt Museum und dazu noch einer der größten Fischmärkte Spaniens zu besichtigen sind. Noch dazu herrscht hier im Norden Spaniens ein sehr mildes Klima, das weder große Hitze im Sommer noch extreme Kälte im Winter kennt und mit reichlich Niederschlag von Oktober bis Mai gesegnet ist, was die Umgebung der Stadt zu einer grünen und blühenden Landschaft werden lässt, ganz im Gegensatz zur trockenen und heißen Mittelmeerküste Spaniens. So lockt hier neben der Stadtbesichtigung auch ein Spaziergang oder eine kleine Wanderung entlang der Felsküste nahe der Stadt.

Die Hafenstadt La Coruna in Galizien ist der Ausgangspunkt für Landausflüge in das 75km entfernte Santiago de Compostela, die berühmte Pilgerstadt am Endpunkt des vielbegangenen Jakobsweges. Das Grab des Apostels Jakobus des Älteren ist alljährlich das Ziel zigtausender Pilger, die den viele Hundert Kilometer langen Pilgerweg auf sich nehmen, um in der nahezu tausendjährigen Kathedrale von Santiago de Compostela die Statue des Apostels zu berühren.

Neben der sehenswerten Kathedrale mit ihrem immensen Vorplatz beeindrucken den Reisenden auch die barocke Schönheit des malerischen Stadtzentrums mit seinen vielen leckeren Restaurants, die hier fangfrischen Fisch und herzhaften spanischen Wein kredenzen. Bereits in den 80-er Jahren in den Kreis der UNESCO-Weltkulturerbegüter aufgenommen, verzeichnet die Stadt gerade in den letzten Jahren einen gewaltigen Boom an Wallfahrern, die als organisierte Gruppe oder zunehmend als Einzelreisende Santiago de Compostela besuchen. Übrigens ist es durchaus möglich, dass Sie gerade eine Abbildung der Kathedrale bei sich tragen, da diese auf den 1- bis 5-Cent Münzen spanischer Prägung zu finden ist.

Wer selbst einmal ein Stück des Pilgerweges gehen möchte, für den wäre der Ausflug mit dem Bus nach Sobrado zum dortigen Kloster und weiter nach Melide mit anschließender kurzer Wanderung auf dem Jakobsweg in Kombination mit Stadt- und Kathedralenbesichtigung in Santiago de Compostela sicherlich ein gelungener Landgang.


Leixoes (Portugal)
Vom Kreuzfahrthafen in Leixoes ist es nur ein Katzensprung von wenigen Kilometern in die Altstadt von Porto, eine der ältesten und schönsten Städte Portugals, die auch Namensgeber für den schmackhaften Portwein ist, den Sie unbedingt bei einem Ausflug in einer der schönen Bodegas (Weinbars) der Stadt verkosten sollten. Doch zuvor lockt das historische Zentrum von Porto, seit 20 Jahren ein UNESCO-Weltkulturerbe, welches geprägt ist von schmalen Gässchen, ansehnlichen Kirchbauten, mächtigen Brücken und einer langgestreckten Flußpromenade, an der sich zahlreiche restaurierte Holzboote besichtigen lassen, welche in vergangenen Jh. für die Verschiffung von Portwein genutzt wurden. Ein Bummel über die Avenida dos Aliados zeigt eindrücklich den früheren Reichtum der aktuell ca. 250.000 Einwohner zählenden Handelsstadt, die heute die führende Industriestadt Portugals ist.

Ausflüge in die Umgebung von Porto können z.B. in das mittelalterlich anmutende Guimaraes, ebenfalls eine UNESCO-Weltkulturerbestätte oder nach Braga, wo insbesondere die monumentalen Kirchen der Bischofsstadt beeindrucken, unternommen werden.


Madeira
Die Insel Madeira, die etwa 600 km nördlich der Kanarischen Inseln im Atlantischen Ozean liegt, empfängt die Passagiere der Aida mit üppiger Blumenpracht, die insbesondere im Botanischen Garten der Inselhauptstadt Funchal eindrucksvoll präsentiert wird. Von Funchal aus können Sie bequem per Seilbahn auf den Hausberg der Stadt fahren, der grandiose Ausblicke und einen weiteren botanischen Garten bietet. Sehr spannend ist die Rückfahrt mit einem traditionellem Korbschlitten, die mit Bremsung und Lenkung von örtlichen Schlittenlenkern über eine rund 2 km lange Strecke hinunter nach Funchal führt.

Wanderfreunden und allen Radfahrern mit guter Kondition sei eine Küstenwanderung oder eine Radtour durch das hügelige Inselinnere an das Herz gelegt. Alle, die es etwas gemütlicher mögen, sei eine Stadtbesichtigung und hierbei insbesondere der Lavadores-Markt oder eine Panoramafahrt empfohlen. Bis zu 600m hohe Klippen warten auf die Besucher in dieser dramatischen Landschaft inmitten des Atlantischen Ozeans.

Eine saftige grüne Natur und herrliche Gebirgslandschaften bietet ihnen die immer blühende Insel Madeira, die ein beliebtes Urlaubsziel für Wanderer und aktive Biker ist. Sie ist vulkanischen Ursprungs, besitzt ein bergiges Inselinneres sowie steile Küstenklippen und ist mit einem ganzjährig milden Klima gesegnet. Der Norden Madeiras ist sehr regenreich, was Sie an den pflanzenprächtigen Lorbeerwäldern mit ihren Farnen und Moosen sehen werden. Das Hochgebirge ist dagegen karger und mit niedrigeren Bäumen und Sträuchern bewachsen. Viel Spaß macht eine Wanderung entlang der kleinen Wasserkanäle, auch Levadas genannt, die seit rund 300 Jahren Wasser vom Norden in den trockeneren Süden zur Bewässerung der landwirtschaftlichen Produkte bringen. Dabei werden Sie die prächtige Naturschönheit Madeiras kennenlernen und herrliche Ausblicke genießen können.


Mindelo (Kapverden)
Wenn Sie mit ihrem Aida Kreuzfahrtschiff in die weitgeschwungene Bucht von Mindelo, dem Porto Grande (Großer Hafen) einfahren, befinden Sie sich inmitten eines vulkanischen Kraters. Der natürliche Hafen erlebte, erst 400 Jahre nach seiner Entdeckung durch portugiesische Seefahrer, ab der Mitte des 19. Jhs. seine Blütezeit, als die zwischen Europa, Indien, Südafrika und Amerika verkehrenden Schiffe hier Kohle für ihren Dampfantrieb bunkerten.

Heute ist Mindelo ein eher verträumten Städtchen, welches gerne von Kreuzfahrtschiffen auf ihrer Passage des Atlantischen Ozeans angesteuert wird. Das sehr trockene Hinterland von Mindelo ist gebirgig und weitestgehend mit nur spärlichem Pflanzenbewuchs gesegnet, auf der Insel finden sich einige Badestrände und die Freunde von Canyon-Landschaften a la Arizona kommen hier auf ihre Kosten.

Bei einem Spaziergang durch die kleine Inselhauptstadt Mindelo sind einige schöne Kolonialbauwerke zu sehen, wie der Belemturm und die bunten Häuser an der Strandpromenade.


Salvador da Bahia (Brasilien)
Das historische Zentrum in der Oberstadt von Salvador da Bahia reiht die barocke Pracht sakraler und weltlicher Kolonialgebäude rund um den Platz, der vor Jahrhunderten als einer der größten Sklavenumschlagsorte der Welt galt. Die aus Afrika verschleppten Sklaven brachten ihre Gesänge, Tänze und heimische Küche mit in die damalige portugiesische Kolonie Brasilien und heute können Sie Axe- und Sambarhythmen, Capoeiratänzer sowie die würzige Küche von Salvador auf den Plätzen der Stadt erleben.

Badenixen seien die schönen Stadtstrände von Salvador da Bahia an das Herz gelegt.


Rio de Janeiro (Brasilien)
Rio de Janeiro ist der Inbegriff brasilianischer Lebensfreude und liegt landschaftlich spektakulär an der Bucht von Guanabara inmitten zahlreicher Hügel, die herrliche Ausblicke auf die Stadt und ihre weltberühmten Strände ermöglichen. Die beiden bekanntesten sind der Corcovada mit der riesigen Jesusstatue und der Zuckerhut, welche man beide bequem mit der Seilbahn erreichen kann und die keinesfalls im Besichtigungsprogramm fehlen sollten.

Die Strände von Ipanema sowie Copacabana wurden vielbesungen und für Fußballfans ist das Maracana-Stadion eine Pilgerstätte. Neben dem Fußball sind der Karnival und die Musik die großen Leidenschaften der Cariocas, so nennen sich die Bewohner von Rio de Janeiro.


Montevideo (Uruguay)
Montevideo, die kleine Schwester von Buenos Aires, frönt ebenso der Tangopassion wie ihre große Nachbarin auf der anderen Seite des Flusses Rio de la Plata. In der lebendigen Stadt finden sich eine ganze Reihe sehenswerter Gebäude historischen und auch modernen Ursprungs.


Buenos Aires (Argentinien)
Die argentinische Hauptstadt Buenos Aires ist neben Paris die Welthauptstadt des Tangos, der hier in vielen Shows und auch auf den Plätzen der weitläufigen Stadt mit Enthusiasmus dargeboten wird. Die von europäischen Einwanderern geprägte Metropole zeigt sehenswerte Paläste, Kirchen und Museen und hat mit dem Künstlerviertel La Boca unweit des Hafens einen prächtigen Touristenmagneten.


Puerto Madryn (Argentinien)
Die Umgebung des argentinischen Küstenstädtchens Puerto Madryn ist ein Paradies für Tierfreunde, da hier große Kolonien von Seelefanten und -löwen leben, verschiedene Pinguinarten zu bestaunen sind und durch die Gewässer vor der Küste Wale ziehen. In Puerto Madryn kommen aber auch die Freunde ausgedehnter Strände auf ihre Kosten und das warme Wasser macht sogar ein Bad im Atlantischen Ozean möglich.

Landschaftlicher Höhepunkt ist hier, an der spärlich besiedelten Küste Argentiniens, sicherlich das UNESCO-Welterbe der Halbinsel Valdez, deren ca. 3.600 km² komplett unter Naturschutz stehen. Hier finden sich neben den erwähnten Meeressäugern auch große Salzseen und eine karge, aber reizvolle Küstenlandschaft.


Ushuaia (Argentinien)
Die Hafenstadt Ushaia liegt im Süden von Feuerland, beheimatet etwa 60.000 Menschen und nahm seinen Ursprung als Sträflingskolonie am Anfang des 20. Jhs. Heute spielt der Tourismus eine wichtige Rolle in dieser kalten und schwer zugänglichen Region. Die Gäste dieser Aida Kreuzfahrt können sich auf interessante Ausflüge freuen, wie mit dem Boot auf dem Beaglekanal oder zum Besuch des Feuerland-Parks, einem schönen Wandergebiet. In der Stadt finden sich einige interessante Museen zur Natur Feuerlands, der dortigen Schifffahrt und zu den in großer Zahl von hier gestarteten Expeditionen in die Antarktis.


Punta Arenas (Chile)
Punta Arenas ist einer der südlichgelegendsten Kreuzfahrthäfen der Welt, den nur die Magellanstraße von der Insel Feuerland im äußersten Süden des amerikanischen Kontinents trennt. Die hier beginnende Fjordregion der chilenischen Küste ist ein großer Anziehungspunkt für Wanderer und Naturfreunde, die in der rauen, aber spektakulären Landschaft des Torres del Paine Naturschutzgebietes unterwegs sein wollen. Zu einem bescheidenen Reichtum kam die Stadt als wichtiger Anlaufhafen für die Umrundung Amerikas vor dem Bau des Panamakanals und später als Hauptumschlagplatz für Chiles Schafswolle.

Die Stadt hat schon immer Menschen aus aller Herren Länder angezogen und heute finden sich dort Touristen aus aller Welt ein, die zunehmend mit dem Kreuzfahrtschiff in die Region kommen, um die fantastische Fjord- und Gebirgslandschaft, die Gletscher und großen Seen zu bestaunen. Ein einmaliges Erlebnis ist auch die Fahrt in der Magellanstraße und durch den Beagle-Kanal nahe Kap Hoorn.


Puerto Montt (Chile)


San Antonio (Chile)





Preise und ausführliche Beschreibung aller Aida Aura Kreuzfahrten