www.kreuzfahrt-sonne.de
Phoenix, MSC, Costa und Aida Kreuzfahrten
Travianet Reisebüro - 94469 Deggendorf - Stadtfeldstraße 16

Tel:  0991 2967 69768
Anfrageformular     Rückruf

Mo-Fr: 08:00-22:00 Uhr
Sa: 09:00-22:00 Uhr
So: 11:00-22:00 Uhr
Buchungsablauf + AGB

Start                Reisebüro                Kreuzfahrten-Suche                Kreuzfahrtschiffe                Schiffsbewertungen



Aida Kreuzfahrten Schwarzes Meer


2017 und 2018 werden keine Schwarzmeerkreuzfahrten mit Aida angeboten.




Aida Kreuzfahrten Suche

Reiseregion
Früheste Hinreise:    
Späteste Rückreise:    
Kreuzfahrtschiff:
Reisedauer:
Angebote Nur Sonderangebote anzeigen








Ein Höhepunkt vieler Kreuzfahrten im Schwarzen Meer ist zumeist der Aufenthalt in Istanbul, der großen Stadt am Bosporus, wo die Schiffe oft übernacht festmachen, sodass neben der Haghia Spohia, dem Topkapi-Palast und der großen Blauen Moschee auch das Nachtleben der Stadt erkundet werden kann. Sotschi ist ein gerne besuchter Schwarzmeerhafen. Die russische Stadt hat die Olympischen Winterspiele beheimatet, da sie zwar ein der französischen Mittelmeerküste vergleichbares Klima besitzt, aber die bis zu 3.000m hohen Skipisten des Kaukasus nur wenige Dutzend Kilometer entfernt liegen.

Die große Stunde von Sotschi schlug während der dortigen Olympischen Winterspiele, wobei es auch als einer der Ausrichtungsorte der Fußball-WM 2018 vorgesehen ist und somit gleich 2 der größten Sportereignisse weltweit als Austragungsort dienen darf. Darüberhinaus wurde auch die dortige Formel-1-Strecke feierlich eingeweiht werden. Für die Passagiere dieser Schwarzmeerkreuzfahrten mit Aida wird ein breites Ausflugsangebot zu buchen sein, welches von der Besichtigung der Sommerdatscha Stalins bis hin zu Seilbahnfahrten und Wanderungen im nahen Kaukasus oder dem Besuch des heimischen botanischen Gartens viele interessante Optionen bietet.

Mit Konstanza in Rumänien und Varna in Bulgarien werden oft noch 2 weitere Schwarzmeer-Kreuzfahrthäfen angelaufen, wobei es in Konstanza in erster Linie das in der Nähe gelegene Donaudelta ist, welches zu Ausflügen einlädt, die in der dortigen Naturschutzzone eine Vielzahl von Vögeln und weiteren Deltabewohnern zeigen. Varna war bereits zu Zeiten des Römischen Imperiums ein beliebter Ort für Wasserfreunde, was die antiken Thermenanlagen eindrucksvoll aufzeigen. Heute sind es die vielen Badestrände der Region, deren schönster und beühmtester der sog. Goldstrand ist, welche Varna zu einem der beliebtesten Urlaubsorte Bulgariens machen.

Hier noch einige Informationen zum Schwarzen Meer: Seine Oberfläche beträgt 460.000km², was nur unwesentlich größer als die Ostsee ist, die tiefste Stelle befindet sich auf 2.211m unter dem Meeresspiegel und das Volumen beträgt ca. 550 Milliarden Kubikmeter Wasser. Nach dem Ende der Eiszeiten in Europa um das Jahr 15.000 v.Chr. kam es zu einem Abschmelzen riesiger Eismengen, in deren Folge der Wasserspiegel anstieg, allerdings im damals noch separaten Mittelmeer stärker als im Schwarzen Meer, sodass es am heutigen Bosporus zu einem Durchbruch der Wassermassen bzw. zu einem Überfliessen kam, dessen Ausmaß unter Wissenschaftlern heute noch umstritten ist, da einige von einer gewaltigen Sintflut sprechen und andere von einem kontinuierlichen Anstieg über zig Jahre hinweg.