www.kreuzfahrt-sonne.de
Rufen Sie uns an! Wir beraten Sie gerne!
Kreuzfahrt-Suche Tel: 0991 2967 69768 Wir über uns

Ihr Kreuzfahrtspezialist seit 2003

Travianet Reisebüro
94469 Deggendorf - Stadtfeldstr. 16
Mo-Sa: 08:00-22:00 Uhr // So: 11:00-22:00 Uhr

Start Suche Tel: 0991 2967 69768 Buchungsablauf

Costa Fortuna - Zauber der Fjorde

Costa Fortuna Kreuzfahrt am 20.08.2020
Costa Fortuna ab Bremerhaven im August 2020

Costa Fortuna - Zauber der Fjorde, Costa Fortuna Kreuzfahrt am 20.08.2020 für 9 Nächte, Costa Fortuna ab Bremerhaven im August 2020

Sie könne diese Kreuzfahrt auch ab Amsterdam am 21.08.2020 buchen.

Preise, Schiffsinfos, Ausflüge, An- und Abreise
Anfrage und Buchung













Dauer Schiff Reiseroute Abreisen
9 Tage Costa Fortuna Kreuzfahrt Norwegen - Zauber der Fjorde:
Bremerhaven, Amsterdam, Bergen, Hellesylt, Geiranger, Andalsnes, Olden, Alesund, Bremerhaven

20.08.2020


Bremerhaven
Die deutsche Hafenstadt Bremerhaven ist Start- und Zielhafen von Costa Kreuzfahrten in den Norden Europas. Ausgehend vom modernen Kreuzfahrtterminal an der Columbuskaje im Überseehafen werden Reiseziele in Norwegen, Großbritannien, Island, Spitzbergen und Westeuropa angelaufen. Um die jährlich rund 150.000 Kreuzfahrtpassagiere reibungslos abzufertigen, wurde die Logistik zum und im Terminal, insbesondere die Parkmöglichkeiten, in 2016 und 2017 nochmals verbessert. Sollten Sie etwas Zeit für Besichtigungen mitbringen, dann empfehlen wir Ihnen den Besuch der beiden schönsten Museen der Stadt, das Deutsche Schifffahrtmuseum und das Auswandererhaus, die beide ca. 4km entfernt nahe des Stadtzentrums liegen. Ebenfalls sehenswert sind das in unmittelbarer Nähe zum Auswandererhaus liegende Klimahaus und der Zoo am Meer unweit der Strandpromenade.


Amsterdam
Amsterdam ist in der ganzen Welt bekannt für seine Grachten, die von vielen hundert Brücken überspannt werden, welche die nahezu 100 Inselchen, aus denen Amsterdam besteht, untereinander verbinden. Bei der enormen Vielzahl und Länge der Wasserstraßen von Amsterdam liegt es natürlich nahe, die malerische Hafenstadt mit einer Bootsfahrt zu erkunden. Möchten Sie aber lieber selbst aktiv werden, dann wäre wohl ein Fiets, so nennen die Niederländer ein Fahrrad, das richtige Fortbewegungsmittel für Sie, besonders da Amsterdam die mit Fahrradwegen am besten erschlossenste Großstadt der Welt ist.

Auf ihren Touren durch die Stadt werden Sie viele schöne Wohn- und Lagerhäuser sehen, erstere oftmals ohne Vorhänge, da die Niederländer auch bei ihren Häusern eine große Offenheit zeigen und fremde Blicke nicht als störend empfunden werden.

Kulturelle Highlights sind sicherlich die Museen mit den Werken berühmter holländischer Maler wie Rembrandt oder van Gogh und der Königspalast.


Bergen
Der norwegische Kreuzfahrthafen Bergen ist der von den Kreuzfahrtschiffen der Reederei Costa wohl meistbesuchte Kreuzfahrthafen in Norwegen. Typisch für die, nach der Haupstadt Oslo, zweitgrößte Stadt Norwegens sind ihre buntgestrichenen Holzhäuser, die sich an der Uferlinie und im historischen Hansestadtteil Bryggen finden und die Form traditioneller Kirchbauten, die aus Holzstäben errichtet wurden.

Den schönsten Blick über die Stadt und die sie umgebende Fjordküste haben Sie vom Berg Fløi, welchen man zügig und bequem mit der gleichnamigen Bahn erreichen kann.

Historisch interessierten Kreuzfahrtpassagieren sei der Besuch der Festung und insbesondere der 750 Jahre alten Håkons Hall empfohlen.

Da Bergen inmitten der norwegischen Fjordlandschaft liegt, ist eine Bootsexkursion ein hervorragender Weg, um die von kleinen Inseln geprägte Küstenregion um Bergen zu entdecken und das wunderbare Panorama der Hafenstadt Bergen von See aus zu betrachten.


Hellesylt
Der kleine norwegische Kreuzfahrthafen von Hellesylt liegt am Beginn des imposanten Geirangerfjords und ist der Ausgangspunkt für Landausflüge in die ergreifende Landschaft des norwegischen Küstengebirges, wo Sie die Gletscher, Gebirgswiesen, Wasserfälle, Gebirgsseen und weitere Fjords der Umgebung sehen werden. Besonders ergreifend ist der Blick von einer Aussichtsstelle hinunter in den Geirangerfjord bevor ihr Ausflugsbus Sie wieder auf ihr Costa Schiff zurückbringt.
Wer gut zu Fuß ist, kann einen Landausflug buchen, auf dem neben der Panoramafahrt mit dem Ausflugsbus auch kleinere Wanderungenen in der Fjord- und Bergwelt unternommen werden.


Geiranger
Unvergesslich wird sicher auch die Fahrt tief hinein in die mächtige Fjordwelt Norwegens, bei der Sie an steilen Gebirgswänden und imposanten Wasserfälle vorbeifahren werden. Nach stundenlanger Fahrt durch den 86 km langen Storfjord und seinen Seitenarm Sunnylvsfjord biegen Sie ein in den prächtigen Geirangerfjord, der rund 15 km lang und max. 1,3 km breit ist und zu den schönsten Fjorden der Welt zählt. Genießen Sie den erhabenen Anblick von schneebedeckten Gebirgsspitzen, an den Felswänden klebenden verlassenen Berggehöften und tosenden Wasserfällen, wie die sogenannten sieben Schwestern, Freier und Brautschleier. Vom bezaubernden Fjordort Geiranger aus können Sie sich zu einer Panoramafahrt über die kurvenreiche Adlerstraße hoch hinauf zu spektakulären Aussichtspunkten aufmachen und den erhabenen Anblick in den malerischen Geirangerfjord genießen.

Diese Costa Kreuzfahrten nach Norwegen zeigen die natürlichen Schönheiten des Nordens, indem sie mit dem dem Geirangerfjord eine der erhabendsten und auch längsten Fjordpassagen des Landes befahren. Die Geirangerfjord ist ein Seitenarm des Storfjords. Die beiden dort angesteuerten Hafenorte Hellesylt bzw. Geiranger liegen über 100km von der Küste entfernt, was für die mitreisenden Passagiere eine vielstündige Fahrt hinein in die alpin anmutende Landschaft und auch wieder hinaus auf die Nordsee bedeutet.

Entstanden sind diese Meeresarme aus Flusstälern, welche in den Kaltzeiten des Quartärs durch mächtige Gletscher stark vertieft und verbreitert wurden. Mit dem Ende der Eiszeit und dem Rückzug der Gletscher konnte Meereswasser in die Täler einströmen, welche bis zu 1.300m tief sind. Welch gewaltige Gesteinsmassen hier von den Gletschern bewegt wurden, wird an der Tatsache sichtbar, dass die Berge in der Umgebung des Geirangerfjord bis zu 1.800m hoch sind. Lange Zeit waren die kleinen Fjordsiedlungen nur per Schiff erreichbar und erst die touristische Entwicklung der letzten Jahrzehnte hat zum Anschluss an das norwegische Straßennetz geführt.

Weitere Schönheiten des Nordens, welche in den norwegischen Fjorden besuchen werden, sind die Wasserfälle im Geirangerfjord, die solch prosaische Namen tragen wie 7 Schwestern oder Brautschleier, und die sich aus dem Fjord hinauf in die Bergwelt windende Serpentinenstraße namens Adlerstraße, von deren Aussichtspunkten man einen herrlichen Ausblick hinunter auf den Fjord und die dort liegenden Kreuzfahrtschiffe hat. Seit 7 Jahren ist der Geirangerfjord auch ein Weltnaturerbe, was in den extremen topographischen Verhältnissen und den daraus resultierenden Kontrasten begründet liegt. Nicht wenige Menschen halten ihn und seinen Nachbarfjord Näroy für die schönsten Fjorde der Welt, wovon Sie sich auf diesen Schiffsreisen selbst überzeugen können.

Geiranger ist sicherlich einer der schönsten Kreuzfahrthäfen in Norwegen und der Ausgangsort für abwechslungsreiche Landausflüge durch die Gebirgswelt der norwegischen Küste, die von atemberaubend schönen Fjorden durchzogen ist. So ist alleine schon die Fahrt durch den Geirangerfjord hindurch nach Geiranger, das ganz am Ende des gleichnamigen Fjordes liegt, eine Kreuzfahrt nach Norwegen wert, besonders wenn Sie diese Fjordkreuzfahrt an Bord eines der komfortablen Costa Schiffe verbringen dürfen.

Es werden eine Vielzahl von unterschiedlichen Ausflügen angboten, die zunächst auf Serpentinenstraßen hoch hinauf zu Aussichtspunkten über dem Geirangerfjord und ihrem Costa Kreuzfahrtschiff führen. Hier lassen sich hervorragend Bilder mit ihrer Kamera in den Fjord hinunter schießen. Alle Landausflüge zeigen die atemberaubende Schönheit dieser von Wasserfällen, Eis, Felsen und Gebirgswiesen geprägten Landschaft. Jeder Ausflug hat aber seinen eigenen Schwerpunkt und so können Sie eine hier ansäßige Käserei kennenlernen, sich auf kleine Wanderstrecken begeben oder einen Nationalpark besuchen.


Andalsnes
Auf dieser Kreuzfahrt mit Costa nach Norwegen folgt nun der Landgang in Andalsnes, welches sehr malerisch am Romsdalsfjord liegt. Neben dem Geirangerfjord zählt dieser zu den landschaftlich reizvollsten aller norwegischen Fjorde. Und so lohnt es sich für wanderfreudige Passagiere, den steilen Anstieg auf einen der Andalsnes umgebenden Hügel auf sich zu nehmen, um von oben herab einen Blick auf die Stadt, den Fjord und die oft schneebedeckten Berggipfel der Umgebung zu werden.

Andalsnes ist einer der beliebtesten Kreuzfahrthäfen in Norwegen, da er malerisch am beeindruckenden Fjord Romsdal auf einer in den Fjord ragenden Halbinsel liegt und der Ausgangspunkt für herrliche Landausflüge in die Berg- und Fjordwelt der norwegischen Küste ist. Besonders die nach den legendenhaften Trollen benannte Passstraße, welche vorbei an einem mächtigen Wasserfall in engen Kehren sich aus dem Tal in luftige Höhen schraubt und dabei atemberaubende Ausblicke bietet, ist fast schon alleine eine Kreuzfahrt nach Norwegen wert. Auf der Fahrt dorthin passiert ihr Reisebus mehrere Fjorde, Fischersiedlungen und macht an den reizvollsten Passagen Fotostopps. Eine weitere Ausflugsmöglichkeit ist die kombinierte Zug- und Busfahrt durch das Gebirge zur sogenannten Trollwand, einer Felswand, die über 1km hoch ist.


Olden
Der kleine Kreuzfahrthafen Olden liegt ganz am Ende des spektakulären Nordfjords, den ihr Costa Kreuzfahrtschiff bei der Ein- und Ausfahrt für jeweils 100km durchfährt. Der Nordfjord ist einer der schönsten Fjorde Norwegens, von bewaldeten Hügeln und schneebedeckten Berggipfeln gesäumt und einer Schlange gleich sich in das Küstengebirge Norwegens hineinwindend.

Von Olden führt eine Straße entlang des Fjords hinauf zu schönen Aussichtpunkten hoch über dem Meer, die Region lädt zu abwechslungsreichen Wanderungen, Kajak- sowie Radtouren ein und der im Rücken von Olden liegende Gletscher ist Europas größter, der viele Bäche und Seen in der Region entstehen ließ.


Alesund
Ein Großteil der norwegischen Kabeljau- und Heringsflotte sticht regelmäßig von Alesund aus in See und hier finden sich auch die größten Kapazitäten zur Verarbeitung der hierbei gefangenen Fische. Auf einem Stadtbummel sind es vor allen Dingen die alten Handels-, Lager- und Wohnhäuser im Stadtzentrum und das Freilichtmuseum der Stadt, wo typische norwegische Baustile sowie ein historisches Museum zu sehen sind, welche die größte Anziehungskraft ausüben. Sehr verlockend ist auch ein Landausflug auf die vorgelagerten Inseln Godoy und Giske, wo ein Fischerdorf samt zugehörigem Leuchtturm für maritime Stimmung sorgen.


Bremerhaven
Die deutsche Hafenstadt Bremerhaven ist Start- und Zielhafen von Costa Kreuzfahrten in den Norden Europas. Ausgehend vom modernen Kreuzfahrtterminal an der Columbuskaje im Überseehafen werden Reiseziele in Norwegen, Großbritannien, Island, Spitzbergen und Westeuropa angelaufen. Um die jährlich rund 150.000 Kreuzfahrtpassagiere reibungslos abzufertigen, wurde die Logistik zum und im Terminal, insbesondere die Parkmöglichkeiten, in 2016 und 2017 nochmals verbessert. Sollten Sie etwas Zeit für Besichtigungen mitbringen, dann empfehlen wir Ihnen den Besuch der beiden schönsten Museen der Stadt, das Deutsche Schifffahrtmuseum und das Auswandererhaus, die beide ca. 4km entfernt nahe des Stadtzentrums liegen. Ebenfalls sehenswert sind das in unmittelbarer Nähe zum Auswandererhaus liegende Klimahaus und der Zoo am Meer unweit der Strandpromenade.