www.kreuzfahrt-sonne.de
Rufen Sie uns an! Wir beraten Sie gerne!
Kreuzfahrt-Suche Tel: 0991 2967 69768 Wir über uns

  Aktuell: Reiseabsagen, Um- und Neubuchungen, Gutscheine

Ihr Kreuzfahrtspezialist seit 2003

Travianet Reisebüro
94469 Deggendorf - Stadtfeldstr. 16
Mo-Sa: 09:00-20:00 Uhr // So: 09:00-20:00 Uhr

Start Suche Tel: 0991 2967 69768 Buchungsablauf

Costa Smeralda - Wüste und Wolkenkratzer

Kreuzfahrten Costa Smeralda ab/bis Dubai
Costa Smeralda 28.12.2021 bis 08.01.2022

Costa Smeralda - Wüste und Wolkenkratzer, Kreuzfahrten Costa Smeralda ab/bis Dubai, Costa Smeralda 28.12.2021 bis 08.01.2022


Preise, Schiffsinfos, Reisedetails
Anfrage - Buchung













Dauer Schiff Reiseroute Abreisen
11 Tage Costa Smeralda Kreuzfahrt ab Dubai:
Dubai, Abu Dhabi, Katar, Muskat (Oman), Bahrain, Dubai

28.12.2021


Dubai
Weltbekannt und in aller Munde ist die boomende Weltmetropole Dubai, die vor dem Ölboom nur ein bißchen Seehandel in der Golfregion betrieb und für ihre Perlenfischerei bekannt war. Bis in die 1960er Jahren war sie international eine unbedeutende Küstenstadt im Persischen Golf. Erst mit dem Fund von riesigen Erdölvorkommen Mitte der 1960-er Jahre, der dem Emirat Dubai immensen Reichtum bescherte, entwickelte sich Dubai-Stadt mit seinen spektakulären Bauprojekten über die Jahrzehnte zu einer hypermodernen Metropole, die ihren heutigen wirtschaftlichen Schwerpunkt auf den Luxustourismus setzt. Beieindruckend ist die glitzernden Skyline mit ihren futuristischen Bauwerken, die Sie bei der Ein- und Ausfahrt aus dem Hafen bewundern können.

Eine Sensation ist das 828 m hohe Burj Khalifa, das höchste Gebäude der Welt, von dessen Aussichtsplattform auf 440 m Höhe Sie einen gigantischen Ausblick auf Dubai, das Meer und die umliegende Wüstenlandschaft haben. Sehr interessant ist eine Fahrt mit dem Zug Monorail, der Sie vom Hotel Atlantis über die berühmte Palmeninsel Jumeira fährt. Beliebt ist auch eine Bootsfahrt mit den Wassertaxis über den Meeresarm Dubai Creek, wo seit Jahrhunderten reger Handel betrieben wird. Eine bunte Unterwasserwelt mit Tausenden von farbenfrohen Fischen präsentiert sich ihnen im Dubai Aquarium, dass im riesigen Shoppingcenter Dubai Mall untergebracht und sehr sehenswert ist.

Dubai ist der wichtigste Kreuzfahrthafen im Persischen Golf und hat in den letzen Jahrzehnten eine rasende Entwicklung hin zur bedeutensten Handels-, Finanz- und Tourismusmetropole der arabischen Welt durchlaufen, die sich besonders in den gigantischen Bauprojekten manifestiert, die Dubais Erscheinungsbild komplett verändert haben und dies in Zukunft noch stärker tun werden. Das Luxushotel Burj-al-Arab ist heute der Inbegriff von Dubai und wird in wenigen Jahren nur noch eine von vielen Attraktionen sein, da hier künstlich aufgeschüttete Luxusinseln, 800m hohe Hochhäuser, unterseeische Hotels und gigantische Shoppingmalls in Bau sind, die alles bisher von Menschenhand Errichtete übertreffen werden.

An traditionellen Sehenswürdigkeiten bietet Dubai eine wunderbare Moschee, einen weitläufigen Markt, ein historische Stadtviertel, die dickbäuchigen Lastenschiffe am Hafen und das Heritage Haus aus dem 19. Jahrhundert. Außerhalb der Stadt lassen sich die Wüste und das benachbarte Emirat Sharjah entdecken, welches noch zahlreiche Traditionsbauten beheimatet. Wirtschaftliche Freizügigkeit geht in den Vereinigten Arabischen Emiraten einher mit einer sehr rigiden Staatsführung und Rechtsauslegung, die sich an den Grundsätzen moslemischen Rechts orientiert, auch auf Ausländer ihre Anwendung findet und nicht die Freiheiten einer westlich-europäischen Gesellschaft kennt.


Abu Dhabi
Kreuzfahrten nach Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten sind eine Reise in eine aufstrebende Boomregion, die mit exklusiven Hotels, Shoppingsmalls und Palästen Besucher aus aller Welt anzieht, aber auch schöne Strände mit angenehmen Wassertemperaturen, sehenswerte historische Bauwerke und die Faszination der Arabischen Wüste zu bieten hat.

Abu Dhabi hat sich binnen eines Jahrhunderts von einem staubigen Wüstendorf zu einer glitzernden Metropole entwickelt. Diese Veränderung wurde durch die enormen Ölfunde ermöglicht. Doch neben dem gerne zur Schau gestellten Reichtum hat Abu Dhabi ein sehr gutes Netz von Schulen, Krankenhäusern und öffentlichen Einrichtungen geschaffen und investiert einen Großteil seiner Petrodollars in zukunftsweisende Unternehmen weltweit, um ökonomisch auf das nahende Versiegen der eigenen Ölvorkommen vorbereitet zu sein.

Auf einer Stadtrundfahrt durch Abu Dhabi können Sie die modernen Hochhäuser entlang der Küste, den alten Palast und ein historisches Freilichtmuseum sehen, die einen beeindruckenden Anblick bieten und einen ersten Eindruck von Geschichte und Gegenwart des Emirats verschaffen. Sicherlich werden Sie auch die Sheikh Said Moschee entdecken. Unübersehbar erstrahlt die gigantische Moschee in Weiß. Sie hat mehrere runde Kuppeln und Minaretttürme. Sie werden direkt an den Disneyfilm Aladin denken, so verzaubernd kann der Anblick sein. Ein riesiger Kronleuchter hängt im Hauptgebetsraum. Viele tausend Menschen haben hier Platz um zu beten.

Die von Costa angebotenen Ausflüge ab dem Kreuzfahrthafen von Abu Dhabi sind zahlreich und vielfältig. Vom entspannten Strandtag in einem Hotelresort, dem Besuch des luxuriösesten Hotels der Welt, einem von der reichen Kultur des Emirats geprägten Tag oder einem Jeepausflug in die Arabische Wüste zu Oasen, archäologischen Ausgrabungen und Museen bis hin zu einer atemberaubenden Jeeptour durch die Dünenlandschaft der Sandwüste kann ausgewählt werden. Familien werden besonders einen Ausflug zur Insel Yas genießen, denn die gesamte Insel ist ein einziger Freizeit- und Entdeckungspark. Im Wasserpark können Sie unter anderem auf einer künstlichen Welle surfen, auf unzähligen aufregenden Rutschen hinuntergleiten und sich im Wasserkino die Legende der verlorenen Perle ansehen. Weiter geht es zum Filmstudio der Insel, zur Seaworld und zur Rennstrecke der Formel 1. Die Ferrariwelt ist ein Innenfreizeitpark, der riesigen Spaß verspricht für Groß und Klein.


Katar
Sie wollten schon immer einmal das Land mit den reichsten Menschen weltweit kennenlernen. Beim Landgang in Katar geht dieser Wunsch in Erfüllung. Der Reichtum des Landes mit seinen 2,7 Millionen Einwohnern rührt in erster Linie aus dem Verkauf von Erdgas und Erdöl, wurde in den letzten Jahren aber auch zunehmend mit der Produktion von Aluminium, Stahl und petrochemischen Produkten sowie mit Unternehmensbeteiligungen, u.a bei Porsche und Hapag Lloyd, erzielt.

Das ein Gutteil des hier erwirtschafteten Geldes in den Bau spektakulärer Wolkenkratzer fliesst, wird bei der Anfahrt auf den Hafen von Doha sichtbar. Doch neben modernen Hochhäusern und eleganten Einkaufszentren finden sich hier auch noch orientalische Märkte, wie den für seine Gewürzauswahl gerühmten Souk Waqif und beeindruckende Moscheebauten.

Ausflüge mit dem Allradjeep über die schier endlosen Wüstendünen, Dhaubootsfahrten in historischen Frachtbooten oder Strandbesuche sind hier im Ausflugsangebot zu finden. Wer der Geschichte und Kultur des Landes näherkommen möchte, dem sei der Besuch der Festungs- und Mueumsanlage Al Khut oder des interessanten Museums Sheihk Faisal empfohlen.


Muskat (Oman)
Muskat, die Hauptstadt des Omans, lockt mit einer Mischung aus Tradition und Moderne. Direkt am Hafen befindet sich das alte Fort, der prächtige neue Palast des Sultans und die bunten Boote der Fischer, die hier ihren Fang anlanden. Hauptanziehungspunkt für viele Touristen ist der große Markt in der Altstadt, wo Sie neben den feilgebotenen Stoffen, Weihrauch, Teppiche, Schmuck und alltägliche Dinge, insbesondere die traditionell weißen Burnuse der Männer und ihre Khanjars (Krummdolche), die gerne zu offiziellen Gelegenheiten getragen werden, bestaunen können.

Die beiden Burganlagen, eine hoch über der Altstadt, die andere direkt an der Küste, die prächtige Gartenanlage darunter und das reich verzierte Stadttor samt Museum sind einen Besuch wert. Sehr eindrücklich ist die Sultan Quaboos Moschee. Mehrere Minarette hat sie und eine goldene Kuppel, die insbesondere beim Sonnenuntergang zum Strahlen kommt. Im Inneren wird das hohe Maß an verarbeiteten Details schnell sichtbar.

Eindrücklich ist auch das royale Opernhaus, welches 2011 fertiggestellt wurde. Man sollte sich keine europäische Oper vorstellen, sondern ein traditionell inspiriertes Gebäude aus weißem Marmor und Stein mit einer Vielzahl an symmetrischen Türmen und Bögen an der Vorderseite. Besuchen Sie auch das Bait Al Zubair Museum, welches eine Kollektion an antiken Artefakten aus der Region präsentiert. Neben traditionellen zeremoniellen Dolchen, die mit Gold verziert sind, können Sie hier ein nachgebautes omanisches Dorf und einen Markt bestaunen.

Costa bietet auf dieser Arabien Kreuzfahrt eine Vielzahl von Ausflügen in die Umgebung von Muskat. So können Sie altertümliche Wüstenfestungen entdecken, eine Jeeptour in das Küstengebirge unternehmen oder mit einem historischen Segelboot entlang der Küste unterwegs sein.

In Nizwa wartet eine alte osmanische Festungsanlage auf die Passagiere, die gemeinhin als die sehenswerteste Anlage ihrer Art im Oman gilt. Das nahegelegene Jabrin ist Heimat eines prächtigen Schlosses, das einen Besuch sehr lohnt.

Abenteuerliche Naturen können sich mit erprobten Jeepfahrern auf eine Fahrt in die Wüste begeben. Mit Schwung geht es über die Sanddünen, zu kleinen Dörfern in den Bergen hinter Muskat oder einem ganz besonderen Naturereignis, einer grün-blauen wassergefüllten Schlucht in der Wüste.


Bahrain
Bahrain ist einer der Kleinstaaten am Persischen Golf, die sich im Zuge großer Ölfunde binnen kürzester Zeit von verschlafenen Küstenorten zu Boomregionen entwickelten. Bahrain kann auf eine vieltausendjährige Geschichte zurückblicken, die sich am besten bei einem Besuch der archäologischen Stätten und des Staatsmuseums von Bahrain ergründen lässt. Auch hinterließen europäische Kolonialmächte ihre Spuren in Bahrain, namentlich eine portugiesische Burganlage.

Heute ist Bahrain allerdings eindeutig muslimisch geprägt, was an der großen und prachtvollen Moschee sichtbar wird und dem interessanten Koranmuseum. Wirtschaftliches Zentrum der Stadt ist der Manama Souq, ein geschäftiger Marktplatz voll traditioneller und moderner Waren. Der Markt ist der ideale Ort, um landestypische Produkte wie Gewürze, Gewänder und Trockenfrüchte zu kaufen. Wer einen großen Geldbeutel mit auf seine Costa Kreuzfahrt in den Persischen Golf gebracht hat, dem sei der Besuch des Goldmarktes ans Herz gelegt.

Wenn Sie vom Markt aus durch das Bab Al-Bahrain-Tor schreiten, befinden Sie sich im schillernden modernen Teil der Stadt. Geprägt ist dieser von riesigen Einkaufszentren und vielen Wolkenkratzern im Finanzviertel. Besonders neben der expressionistischen und surrealistischen Kunst in Bahrain ist die Kalligraphie, die Sie unbedingt in einer Ausstellung bestaunen sollten. Wenn Sie die gewürzreiche Küche von Bahrain kennenlernen möchten, können Sie sich in einem Restaurant verköstigen lassen.

Bekannt ist Bahrain für seine lange Tradition des Perlentauchens und auch für seine neueste Errungenschaft, die Formel 1 Rennstrecke, die Sie bei einem Ausflug selbst in Augenschein nehmen können. Machen Sie eine Führung mit und lernen Sie das gesamte Gelände kennen. Ob Sie die Tribüne oder das Medienzentrum besichtigen, in dem die aufregendsten Momente der Formel 1 übertragen werden, es ist ein einmaliges Erlebnis. Möglich ist es auch einen Ausflug nach Saudi-Arabien zu machen, denn in den 80ern wurde eine mehr als 20km lange Brücke erbaut, die beide Staaten miteinander verbindet. Weitere Abenteuer können Sie bei einem Ausflug in die Wüste und einem Kamelritt erleben. Wunderschön ist es auch auf dem Rücken eines Pferdes die Umgebung kennenzulernen. Wer gerne Tauchen geht, kann hier eine atemberaubend schöne Unterwasserwelt mit Fischen und Korallen entdecken. Entspannt zurücklehnen können Sie sich bei einem Badeausflug in einem luxuriösen Resort.


Dubai
Weltbekannt und in aller Munde ist die boomende Weltmetropole Dubai, die vor dem Ölboom nur ein bißchen Seehandel in der Golfregion betrieb und für ihre Perlenfischerei bekannt war. Bis in die 1960er Jahren war sie international eine unbedeutende Küstenstadt im Persischen Golf. Erst mit dem Fund von riesigen Erdölvorkommen Mitte der 1960-er Jahre, der dem Emirat Dubai immensen Reichtum bescherte, entwickelte sich Dubai-Stadt mit seinen spektakulären Bauprojekten über die Jahrzehnte zu einer hypermodernen Metropole, die ihren heutigen wirtschaftlichen Schwerpunkt auf den Luxustourismus setzt. Beieindruckend ist die glitzernden Skyline mit ihren futuristischen Bauwerken, die Sie bei der Ein- und Ausfahrt aus dem Hafen bewundern können.

Eine Sensation ist das 828 m hohe Burj Khalifa, das höchste Gebäude der Welt, von dessen Aussichtsplattform auf 440 m Höhe Sie einen gigantischen Ausblick auf Dubai, das Meer und die umliegende Wüstenlandschaft haben. Sehr interessant ist eine Fahrt mit dem Zug Monorail, der Sie vom Hotel Atlantis über die berühmte Palmeninsel Jumeira fährt. Beliebt ist auch eine Bootsfahrt mit den Wassertaxis über den Meeresarm Dubai Creek, wo seit Jahrhunderten reger Handel betrieben wird. Eine bunte Unterwasserwelt mit Tausenden von farbenfrohen Fischen präsentiert sich ihnen im Dubai Aquarium, dass im riesigen Shoppingcenter Dubai Mall untergebracht und sehr sehenswert ist.

Dubai ist der wichtigste Kreuzfahrthafen im Persischen Golf und hat in den letzen Jahrzehnten eine rasende Entwicklung hin zur bedeutensten Handels-, Finanz- und Tourismusmetropole der arabischen Welt durchlaufen, die sich besonders in den gigantischen Bauprojekten manifestiert, die Dubais Erscheinungsbild komplett verändert haben und dies in Zukunft noch stärker tun werden. Das Luxushotel Burj-al-Arab ist heute der Inbegriff von Dubai und wird in wenigen Jahren nur noch eine von vielen Attraktionen sein, da hier künstlich aufgeschüttete Luxusinseln, 800m hohe Hochhäuser, unterseeische Hotels und gigantische Shoppingmalls in Bau sind, die alles bisher von Menschenhand Errichtete übertreffen werden.

An traditionellen Sehenswürdigkeiten bietet Dubai eine wunderbare Moschee, einen weitläufigen Markt, ein historische Stadtviertel, die dickbäuchigen Lastenschiffe am Hafen und das Heritage Haus aus dem 19. Jahrhundert. Außerhalb der Stadt lassen sich die Wüste und das benachbarte Emirat Sharjah entdecken, welches noch zahlreiche Traditionsbauten beheimatet. Wirtschaftliche Freizügigkeit geht in den Vereinigten Arabischen Emiraten einher mit einer sehr rigiden Staatsführung und Rechtsauslegung, die sich an den Grundsätzen moslemischen Rechts orientiert, auch auf Ausländer ihre Anwendung findet und nicht die Freiheiten einer westlich-europäischen Gesellschaft kennt.