www.kreuzfahrt-sonne.de
Phoenix, MSC, Costa und Aida Kreuzfahrten
Travianet Reisebüro - 94469 Deggendorf - Stadtfeldstraße 16

Tel: 0991 2967 69768

Anfrageformular     Rückruf

Mo-Fr: 08:00-22:00 Uhr
Sa: 09:00-22:00 Uhr
So: 11:00-22:00 Uhr
Buchungsablauf + AGB
Datenschutz

Start                Reisebüro                Kreuzfahrten-Suche                Kreuzfahrtschiffe                Schiffsbewertungen

       Costa Venezia > Preise und ausführliche Beschreibung aller Costa Venezia Kreuzfahrten


Costa Venezia - Von Singapur nach Tokio

Costa Venezia vom 13.04.2019 bis 29.04.2019 für 16 Tage
Kreuzfahrt Costa Venezia - Auf den Spuren von Marco Polo - 3. Etappe

Costa Venezia - Von Singapur nach Tokio, Costa Venezia vom 13.04.2019 bis 29.04.2019 für 16 Tage, Kreuzfahrt Costa Venezia - Auf den Spuren von Marco Polo - 3. Etappe

Preise, Schiffsinfos, Ausflüge, An- und Abreise
Anfrage und Buchung













Dauer Schiff Reiseroute Abreisen
16 Tage Costa Venezia Kreuzfahrt Von Singapur nach Tokio:
Singapur, Bangkok (Thailand), Ho-Chi-Minh-Stadt (Vietnam), Da Nang (Vietnam), Shenzhen (China), Hongkong (China), Keelung (Taiwan), Tokio (Japan)

13.04.2019


Singapur
Kreuzfahrten nach Singapur lassen Sie eine moderne Stadt entdecken, welche geprägt ist vom friedlichen und wirtschaftlichen sehr erfolgreichen Zusammenleben verschiedener Bevölkerungsgruppen, wie Chinesen, Malayen, Inder und Europäer. Der Stadtstaat Singapur liegt an der Südspitze der malayischen Halbinsel, war bis 1962 eine Kolonie der Britschen Krone, ist heute eine sehr moderne Stadt und eines der wichtigsten Handels- und Finanzzentren in Asien.

Die kulturelle Vielfalt des kleinen Landes zeigt sich auch in seinen historischen Gebäuden. Die Briten hinterließen eine Bastion, ein schönes Theater und natürlich ein Clubhaus für ihren Lieblingssport Cricket. Die Chinesen, welche auch die Bevölkerungsmehrheit stellen, erhalten in Chinatown liebevoll die alte Bausubstanz der meist dreistöckigen Geschäftshäuser und ihrer Tempel, die einen wunderbaren Kontrast zu den modernen Wolkenkratzern der Umgebung abgeben. Die in Singapur lebenden Inder bemühen sich sehr, ihren großen hinduistischen Tempel in Schuss zu halten, dessen Eingang mit einer beeindruckenden Kustfertigkeit hunderte von kleinen Göttern und Fabelwesen zeigt.

Erwähnenswert ist sicherlich auch der weitläufige Zoo von Singapur und der Botanical Garden, welcher eine außergewöhnlich große Pflanzenvielfalt präsentiert.


Bangkok (Thailand)
Bangkok Kreuzfahrten zeigen Ihnen eine Stadt zwischen Moderne und alter Klong-Romantik. Die sogenannten Klongs sind die Wasserkanäle der Stadt, welche früher das gesamte Stadtgebiet durchzogen und auf denen der gesamte Transport innerhalb der Stadt auf Booten geschah. Heute ist dieses Wasserwegenetz noch in Teilen erhalten und eine Bootsfahrt ist sicherlich der spaßigste Weg, um die thailändische Hauptstadt kennenzulernen.

In Bangkok findet sich eine Vielzahl von reichgeschmückten buddhistischen Tempeln, deren Glanz Sie beeindrucken wird. Sehr stolz sind die Thailänder auf ihr Königshaus und so finden Sie in allen öffentlichen Gebäuden ein Bild des Königs. Diese Verehrung für ihr Herrscherhaus zeigt sich auch in den prächtigen historischen Königspalästen.

Landausflüge führen von Bangkok in die frühere Residenzstadt Ayutthaya, wo auf einem weitläufigen Gelände Königspaläste, die in Glockenform erbauten Stupas (religiöse Denkmäler) und hunderte von Buddhafiguren zu finden sind. Ebenfalls ist es möglich, den thailändischen Badeort Pattaya zu besuchen und einige entspannte Stunden am Meer zu verbringen.


Ho-Chi-Minh-Stadt (Vietnam)
Costa Kreuzfahrten zu Vietnams Hauptstadt Ho-Chi-Minh-City führen Sie in eine exotische Stadt, die leider durch den Vietnamkrieg traurige Berühmtheit erlangt hat. Erinnerungen an diese Zeit werden in zahlreichen Museen gezeigt. Die damals angelegten unterirdischen Kriegstunnel und auch die steinernen Zeugen der französischen Kolonialzeit, wie die Kathedrale und das Rathaus, können besichtigt werden.

Heute ist Ho-Chi-Minh-City eine sehr geschäftige Stadt, das Zentrum des vietnamesischen Wirtschaftsbooms und wohl auch die Moped-Welthauptstadt, da man Unmengen junger Vietnamesen auf ihren Mopeds durch die Stadt flitzen sieht. Ganz traditionell kann man die Sehenswürdigkeiten mit der Fahrrad-Rickshaw besuchen und man sollte auch unbedingt einmal über die schönen Märkte der Stadt schlendern, wo sich viele Essensstände mit den landestypischen Spezialitäten finden, welche für europäische Gaumen oftmals scharf, aber durchaus sehr lecker schmecken.

Ihren eigenen Stadtteil haben die Chinesen bereits vor über 200 Jahren gegründet, wo man heute Pagoden, buddhistische Tempel und alte chinesische Schrift- und Malkunst sehen kann. Da die Stadt unweit des Mündungsgebietes des Mekongflusses liegt, empfiehlt sich ein Ausflug in selbiges, wo man mit dem Boot die unzähligen Kanäle kennenlernt.


Da Nang (Vietnam)
Vietnam Kreuzfahrten nach Da Nang führen Sie mitten in das Reich der ehemaligen Cham-Dynastie, welche für etwa 1000 Jahre Zentralvietnam bis in das 15. Jahrhundert beherrschte und dessen Kultur in einem sehenswerten Museum in Da Nang präsentiert wird. Das wohl fasziniernste Überbleibsel dieser vom Hinduismus geprägten Reiches sind die Ruinenanlagen von My Son, welche auf einem Ausflug besucht werden können und noch zahlreiche der aus rot-braunem Backstein errichteten Hindu-Tempel zeigen. Die Anlage wurde von der UNESCO in ihre World Heritage Liste aufgenommen, ebenso wie die beiden nächstgenannten Ausflugsziele.

Auf der Fahrt nach My Son lohnt ein Stop in Hoi An, dem einstmals wichtigsten Seehafen Vietnams, der insbesondere chinesiche und japanische, aber auch europäische Händler anzog. Infolgedessen lassen sich dort schöne alte Bauwerke der dort ehemals Handel treibenden Kulturen finden, die Sie bei einem Bummel durch die malerischen Straßen bestaunen können. Gerühmt wird Hoi An auch für seine ausgezeichnete landestypische Küche, die Sie unbedingt probieren sollten.

Sehr interessant ist auch ein Ausflug in die frühere Residenzstadt Hue, die buddhistisch geprägt und eine große Zahl von Tempeln, Palästen und Kaisergräbern in ihren Mauern beheimatet.


Shenzhen (China)


Hongkong (China)
Kreuzfahrten nach Hongkong sind Reisen in eine der faszinierendsten Städte der Welt. Da gibt es zum einen die uralten chinesischen Traditionen und zum anderen die ultramodernen Gebäude der Finanz- und Handelsimperien der Stadt. Die wohl sehenswertesten historischen Gebäude sind der Tempel Manmo, hinter dessen farbenprächtigem Äußeren sich eine Welt voll riesenhafter Weihrauchspiralen und Götterskulpturen verbirgt und das buddhistische Kloster Polin, dessen Dächer auf traditionell-chinesiche Weise mit kleinen Tierfiguren verziert sind und das in Nachbarschaft zu einem der weltweit größten Buddhas steht.

Aus der englischen Kolonialzeit sind nur wenige öffentliche Gebäude erhalten geblieben und heute wird Hongkong von gigantischen Hochhäusern dominiert, sowohl die Wohn- wie auch die Geschäfsbereiche der Stadt. Den eindrucksvollsten Blick auf diese Hochhausskyline erhält man bei einer kurzen Fährfahrt zwischen den Stadtteilen Kowloon und Hongkong Island sowie von der Spitze des Victoria Peaks, der über 500m in die Höhe ragt und mit einer Trambahn bequem erklommen werden kann. Die Fahrt hinauf sei jedem Passagier auf seiner Costa Kreuzfahrt nach Hongkong unbedingt empfohlen.

Hongkong ist auch weltbekannt für seine bunten Straßenmärkte und edlen Einkaufsstraßen. In der Stadt wird alles verkauft, was das Herz begehrt und zu oft sehr günstigen Preisen. Neben den sehr städtisch geprägten Bereichen befinden sich auf dem ca. 1.100 km² großen Territorium von Hongkong auch traditionelle Fischerdörfer und schöne Strände.

Bekannt ist Hongkong auch für die Vielfalt seiner Küche, die Sie unbedingt einmal kosten sollten.


Keelung (Taiwan)
Kreuzfahrten nach Taiwan mit Costa Schiffen führen in den Kreuzfahrthafen Keelung ganz an der nördlichen Spitze der Insel. Keelung liegt etwa eine halbe Fahrstunde von Taipei, der Hauptstadt von Taiwan, entfernt und ist eine moderne Hafenstadt mit einem schönen natürlichen Hafenbecken.

Wahrzeichen der Stadt ist eine große Götterstatue, welche im Zhongzheng Park oberhalb der Stadt steht. Die Gegend um die Stadt ist bekannt für ihre schönen Strände und bizarren Steinfiguren. Die taiwanesische Hauptstadt Taipeh läßt sich bequem von Keelung aus besuchen, wo sie bereits von Weitem den derzeit zweithöchsten Wolkenkratzer der Welt sehen werden, von dessen Aussichtsplattform, in über 400m Höhe, Sie einen fantastischen Blick auf die Stadt haben.

Taipeh bietet eine ganze Reihe beeindruckender buddhistischer Tempel, deren schönster wohl der Lungshan-Tempel ist, dessen Dächer von bunten Drachen und anderen Fabelwesen aus Keramik geziert werden. Das Andenken an Chiang-Kai-Shek, dem Gegenspieler von Mao, der vor diesem 1949 nach Taiwan floh, wird in Taipeh in einer prächtigen Halle stolz gezeigt. Der Staatsgründer der Republik China, dem heutigen Taiwan, stand im scharfen Gegensatz zur kommunistischen Volksrepublik China, die in den letzten Jahren Versuche einer Annäherung an Taiwan unternimmt.

Kulturelles Highlight der Stadt ist das Palastmuseum, welches die umfangreichste Sammlung historischer chinesischer Kunst auf der ganzen Welt ist und Malereien, Keramiken, Bronzestatuen, chinesische Schriften, Bücher, Jadefiguren, Möbel und Vieles mehr umfasst.


Tokio (Japan)
Die japanische Hauptstadt Tokio wird auf Costa Kreuzfahrten nach Japan regelmäßig angelaufen, da die Stadt Tradition und Moderne wie keine andere japanische Metropole verbindet. So fnden sich hier der japanische Kaiser in der königlichen Residenz, wie auch die führenden High-Tech-Unternehmen des Landes in ihren futuristischen Wolkenkratzern. Religiöse Schreine, die der Ahnenverehrung dienen, lassen sich hier ebenso besichtigen, wie der über 300m in den Himmel von Tokyo ragende Tokio Turm.

Von Tokyo ist es nur ein kurzer Weg zum Heiligen Berg der Japaner, dem Fuji, der sehr idyllisch inmitten eines Naturschutzgebietes liegt.





Preise, Buchung und ausführliche Beschreibung der Costa Venezia Kreuzfahrten