www.kreuzfahrt-sonne.de
Phoenix, MSC, Mein Schiff und Aida Kreuzfahrten
Travianet Reisebüro - 94469 Deggendorf - Stadtfeldstraße 16

Tel: 0991 2967 69768

Anfrageformular     Rückruf

Mo-Fr: 08:00-22:00 Uhr
Sa: 09:00-22:00 Uhr
So: 11:00-22:00 Uhr
Buchungsablauf + AGB
Datenschutz

Start                Reisebüro                Kreuzfahrten-Suche                Kreuzfahrtschiffe                Schiffsbewertungen



MSC Divina - Karibik & Mittelamerika

Kreuzfahrt MSC Divina vom 20.12.2019 bis 07.01.2020 für 18 Tage

MSC Divina - Karibik & Mittelamerika, Kreuzfahrt MSC Divina vom 20.12.2019 bis 07.01.2020 für 18 Tage


Preise, Schiffsinfos, Ausflüge, An- und Abreise
Anfrage und Buchung













Dauer Schiff Reiseroute Abreisen
18 Tage MSC Divina Kreuzfahrt Karibik mit Bahamas & Mittelamerika:
Miami (USA), Puerto Rico, Tortola, St. Maarten, Nassau (Bahamas), Miami (USA), Ocho Rios (jamaika), Cartagena (Kolumbien), Colon (Panama), Puerto Limon (Costa Rica), Costa Maya (Mexiko), Ocean Cay MSC Marine Reserve (Bahamas), Miami (USA)

20.12.2019



Miami (USA)
Die us-amerikanische Hafenstadt Miami liegt an der Südostspitze Floridas an einer weitgeschwungenen Bucht zum Atlantischen Ozean hin und ist Heimat für 400.000 Menschen überwiegend hispanischer Herkunft. Neben den gepflegten Badestränden der Stadt ziehen das gigantische Seaquarium und das von kubanischen Einwanderern geprägte Stadtviertel Little Havana die meisten Besucher an. Die Nähe zum Nationalpark der Evergladessümpfe und zu den weit in den Golf von Mexiko hineinreichenden Inseln der Florida Keys machen die Stadt zum Ausgangspunkt zahlreicher Ausflugsmöglichkeiten. Einen Abstecher nach Miami Beach könnte man durchaus auch in Erwägung ziehen, da hier Amerikas größte Ansammlung stylischer Art-Deco-Gebäude und erstklassige Badestrände zu finden sind.


Puerto Rico
Das lebendige Puerto Rico ist, aufgrund seiner starken politischen Bindung an die USA, ein beliebtes Reiseziel bei US-Amerikanern und entsprechend gut erschlossen. Ursprünglichen tropischen Regenwald finden Sie bei einem Ausflug in das Landesinnere und die Hafenstadt San Juan bietet viele steinerne Zeugen der spanischen Kolonialherrschaft über die Insel.


Tortola
Tortola ist Bestandteil der British Virgin Islands und seine Hauptstadt Roadtown einer der beliebtesten Kreuzfahrthäfen in der Karibik, was auf die schönen Sandstrände der Insel, die per Naturschutzgebiet bewahrte tropische Pflanzenpracht im Inselinneren und auf den herrlichen Anblick zurückzuführen ist, den das von bewaldeten Hügeln umgebene Roadtown abgibt.

In Roadtown findet sich noch die typisch karibische Architektur bunter Holzhäuser gepaart mit einigen Kolonialbauten, dem Botanical Garden und dem Folk Museum.

Die schönsten Strände der Insel, wie Smugglers Cove und Long Bay, befinden sich an der Nordküste, die man mit dem Ausflugsbus bei einer Fahrt über den kleinen Bergrücken in der Inselmitte erreicht. Auf der Fahrt lassen sich viele herrliche Ausblicke hinunter auf die Küste und das blaue Meer geniessen. Gerne besucht werden auch die historischen Forts und Festungsanlagen der Insel, die im Laufe ihrer Geschichte von den europäischen Kolonialmächten heiß umkämpft war.

Die glasklaren Gewässer von Tortola lassen sich, ausgerüstet mit einer Schnorchelbrille, bei einer Segeltour erkunden oder auch ganz bequem von einem Schiff mit durchsichtigem Schiffsboden aus.

Allen abenteuerlichen Naturen unter den Reisegästen dieser MSC Kreuzfahrt sei eine Fahrt mit dem Allradfahrzeug über die Insel empfohlen und wer einmal die wohl schönsten Strände der Karibik sehen möchte, der sollte sich der Bootsfahrt zu den Baths auf der benachbarten Insel Virgin Gorda anschliessen.


St. Maarten
Die idyllische Karibikinsel St. Maarten wird seit rund 350 Jahren von den Franzosen und Niederländern bemächtigt. Der nördliche Teil ist das französische Überseegebiet St. Martin mit der Hauptstadt Marigot und der südlich Teil ist der eigenständische Landesteil des Königreichs der Niederlande, St. Maarten, mit der Hauptstadt Philipsburg. Vom Hafen in Philipsburg aus können Sie sich zu einem Spaziergang durch das bezaubernde Städtchen aufmachen und die kolonialen Hinterlassenschaften, wie das 1793 erbaute Gerichtsgebäude, bewundern. Unzählige Mode- Schuhe- und Parfümgeschäfte sowie Tabak- und Spirituosenläden säumen die Straßen, da man hier Luxuswaren wegen der Zollfreiheit zu sehr günstigen Preis erwerben kann.

Die kleine Karibikinsel St. Maarten ist seit 350 Jahren in einen französischen und einen niederländischen Inselteil getrennt. Der Kreuzfahrthafen Philipsburg liegt in der zu den Niederlanden gehörenden Inselhälfte und ist eines der größten Einkaufsparadiese (Duty-Free) der ganzen Karibik. Die Fahrt vom französischen in den miederländischen Hoheitsbereich ist völlig problemlos jederzeit möglich. St. Maarten glänzt mit einer ganzen Reihe von karibischen Traumstränden, warmem und sauberem Meereswasser, einem hügeligen Inselinneren und einem der geschäftigsten Kreuzfahrthäfen der Karibik. Bestaunen Sie die koloniale Schönheit der niederländischen Hauptstadt Philipsburg und fahren Sie bei einer spannenden Inselrundfahrt über Hügel hinweg in die französische Hauptstadt St. Martin, die mit bunten westindischen Häusern und kleinen Straßenbistros aufwartet. Unvergesslich ist auch eine Katamaran-Segeltour entlang der malerischen Küste, bei der Sie mit etwas Glück sogar Delfine und Wale beobachten können. Bei einem Stopp an einem der schönsten Strände der Insel können Sie beim Schnorcheln im kristallklaren Meereswasser die farbenfrohe und vielfältige Unterwasserwelt bestaunen und unter Palmen den herrlichen Ausblick aufs Meer genießen.

MSC bietet zahlreiche Ausflüge in St. Maarten an. Sie können mit dem Segelkatamaran die Küsten und Korallenriffe auf einem Schnorchelausflug entdecken und per Jeep, Ausflugsbus oder auf dem Pferderücken über die Insel streifen. Auch mit dem Partyschiff oder -bus lassen sich die beiden Inselhauptstädte Philipsburg und Marigot sowie die schönsten Inselstrände sehr stimmungsvoll kennenlernen. Sehr attraktiv sind die feinsandigen Inselstrände und die satte tropische Naturlandschaft, die zum Entdecken einladen. Ein Highlight für Flugzeugfans ist der Strand Simpson Bay, über dem die Flugzeuge ganz tief zur Landung ansetzen. Segelfreunden wird auf St. Maarten hier ein ganz besonderer Leckerbissen geboten, da sie hier die Möglichkeit haben, einen Segelausflug auf einer Americas Cup Yacht zu buchen.

Im niederländisch geprägten Süden legen Sie in der kleinen Inselhauptstadt Philipsburg an, die Mitte des 18. Jhs. vom schottischen Kapitän John Philips für die holländische Krone gegründet wurde. Machen Sie einen Bummel durch die wenigen Straßen von Philipsburg, an denen sich zahlreiche moderne Geschäfte aneinanderreihen, die zum zollfreien Shoppen einladen. Die dynamische niederländische Hauptstadt Philipsburg ist mit allen Arten von Duty-Free-Shops ein Paradies für Shoppingbegeisterte.

Sehenswert ist das historische Gerichtsgebäude, das Denkmal von Königin Wilhemina und die charmanten holländischen Wohnhäuser sowie das Geschichtsmuseum St. Maarten, wo Sie viel Interessantes über die Vergangenheit der Insel erfahren. Machen Sie eine Rundfahrt über die kleine Karibikinsel und besuchen Sie an der Westküste die quirlige französische Hauptstadt Marigot mit ihren eleganten Bistros, leckeren Restaurants, trendigen Boutiquen und wunderschönen kolonialen Häusern.

Bummeln Sie auch über den bunten Wochenmarkt, wo fangfrischer Fisch und exotisches Obst feilgeboten werden. Viel Spaß macht eine Segeltour entlang der malerischen Küste, bei der Sie köstliche Snacks und erfrischende Getränke gereicht bekommen, während Sie genussvoll im Schatten sitzen und exotische Fische, Delfine und mit etwas Glück auch Wale beobachten.

Zwischendurch wird ein Stopp an einem der schönsten Sandstrände eingelegt, wo Sie schwimmen, sonnenbaden und schnorcheln können, was bei den tropisch warmen Temperaturen auf ihren MSC Kreuzfahrten durch die Karibik auch im Januar und Februar ein wahres Vergnügen sein wird. Entdecken Sie bei einer abwechslungsreichen Inselrundfahrt, die von Philipsburg gen Norden durch eine hügelige Landschaft in den französischen Inselteil in dessen Hauptstadt Marigot führt, die Schönheit der kleinen Karibikinsel.

In Marigot können Sie bei einem gemütlichen Spaziergang die kolonialen westindischen Wohnhäuser bewundern und in einem der zahlreichen eleganten Straßenbistros eine Kaffeepause einlegen. Viel Fun macht eine Shoppingtour durch die vielen Modeboutiquen, in denen man sehr günstig einkaufen kann. Anschließend besuchen Sie das bezaubernde Küstenstädtchen Grand Case, das bekannt für seine Feinschmeckerrestaurants ist. Nach einen Fotostopp am Aussichtspunkt Cole Bay, der einen herrlichen Blick auf den paradiesischen Strand Simpson Bay frei gibt, fahren Sie wieder zurück zum Pier.

Oder gönnen Sie sich eine malerische Segeltour mit der Golden Eagle durch die glasklaren Küstengewässer, bei der Sie mit etwas Glück Delfine und Wale beobachten können. Unterwegs werden ihnen leckere Snacks und erfrischende Getränke gereicht, während Sie im Schatten faulenzen. Zwischendurch gehen Sie an einem der schönsten Sandstrände vor Anker, wo Sie im türkisblauen Meerwasser schnorcheln und am Strand nach Muscheln suchen können.


Nassau (Bahamas)
Die Bahamas bilden mit ihren endlosen Stränden, gepflegten Parkanlagen und Nationalparks über und unter Wasser einen Höhepunkt dieser MSC Kreuzfahrt durch die Karibik.


Miami (USA)
Die us-amerikanische Hafenstadt Miami liegt an der Südostspitze Floridas an einer weitgeschwungenen Bucht zum Atlantischen Ozean hin und ist Heimat für 400.000 Menschen überwiegend hispanischer Herkunft. Neben den gepflegten Badestränden der Stadt ziehen das gigantische Seaquarium und das von kubanischen Einwanderern geprägte Stadtviertel Little Havana die meisten Besucher an. Die Nähe zum Nationalpark der Evergladessümpfe und zu den weit in den Golf von Mexiko hineinreichenden Inseln der Florida Keys machen die Stadt zum Ausgangspunkt zahlreicher Ausflugsmöglichkeiten. Einen Abstecher nach Miami Beach könnte man durchaus auch in Erwägung ziehen, da hier Amerikas größte Ansammlung stylischer Art-Deco-Gebäude und erstklassige Badestrände zu finden sind.


Ocho Rios (jamaika)
Der jamaikanische Kreuzfahrthafen Ocho Rios vereint in seiner Umgebung eine Fülle von interessanten Ausflugszielen, allen voran die herrlichen Dunn's River Wasserfälle, die aus einer Abfolge von Wasserbecken bestehen, in denen man sich inmitten der grünen Natur erfrischen kann. Richtig abenteuerlich wird es bei einer Tour durch den Seilgarten des tropischen Urwaldes oder bei einer Floßfahrt. Für einen sonnigen Badetag bietet Ocho Rios einladende Strände, das Wassersportangebot ist sehr vielfältig und auf dem Kunsthandwerkermarkt findet sich auch bestimmt ein schönes Souvenir.


Cartagena (Kolumbien)
Eine Besichtigung von Cartagena ist eine Reise in das Zeitalter der spanischen Conquistadores und der karibischen Piraten. Letztere setzten der spanischen Krone mit ihren Plünderungen dermaßen zu, dass man Cartagena mit einer mächtigen Befestigung und hohen Stadtmauern versehen hat, welche ein friedlicheres Gedeihen der Hafenstadt ermöglichten.

Aus dieser Zeit künden auch die vielen historischen Gebäude der Altstadt, wie die zentrale Kathedrale und der Palast oder das etwas oberhalb liegende alte Kloster. Von der Seeseite bietet die Stadt einen imposanten Anblick, den man am Besten von Bord eines Ausflugsschiffes geniessen kann, während man mit traditioneller Musik und Tanz unterhalten wird.


Colon (Panama)
Colon liegt an der Karibikseite des Panamakanals, von wo aus jährlich mehrere tausend Schiffe ihre Fahrt durch den Kanal beginnen. Sie haben hier die Möglichkeit auf einem MSC Landausflug die Schleusenanlage des Kanals zu besichtigen, mit einem Zug entlang der Kanalstrecke zu fahren, die immer wieder schöne Ausblicke freigibt, mit dem Ausflugsboot selbst den Panamakanal zu befahren oder sich die Hauptstadt des Landes anzusehen, die bereits über 300 Jahre alt ist und eine Vielzahl kolonialer Gebäude in ihrer Altstadt beheimatet.


Puerto Limon (Costa Rica)
Der Kreuzfahrthafen Puerto Limon an der Karibikküste Mittelamerikas ist ihr Eingangstor zu den National- und Naturparks von Costa Rica, der Schweiz Mittelamerikas. Das kleine mittelamerikanische Land setzt seit Jahrzehnten auf einen naturnahen Tourismus und bietet seinen Besuchern eindrückliche Begegnungen mit der tropischen Fauna und Flora des Regenwaldes.

Direkt hinter der Küste zieht sich ein großes Netz von schmalen Wasserwegen durch den Dschungel, die mit dem Boot befahren werden können und so die Beobachtung exotischer Pflanzen und Tiere in ihrem natürlichen Habitat ermöglichen.

Die Möglichkeiten, den Regenwald und die Küstenregion zu erkunden, sind hier vielfältig. Am spannendsten ist aber sicherlich eine gesicherte Kletterpartie über Holzstege durch die Baumwipfel. An den Stränden der Region lässt es sich wunderbar Entspannen und Sonnenbaden.


Costa Maya (Mexiko)
Badespass pur verspricht der Landgang in Costa Maya, wo Sie am Uverostrand Sonne, Sand und blaues Meer geniessen können. Das bunte Korallenriff im Küstenbereich von Costa Maya können Sie auf einem Schnorchelausflug mit dem Motor- oder Segelboot für sich entdecken.

In Costa Maya haben Sie auch die Gelegenheit dazu, einen Ausflug zu den Delfinen zu buchen, mit denen Sie im warmen Wasser der yucatanischen Küste schwimmen können. Wer es etwas rasanter liebt, dem sei eine Fahrt mit dem All Terrain Vehicle empfohlen, die weg von den ausgetrtenen Touristenpfaden zu herrlichen Stränden führt.


Ocean Cay MSC Marine Reserve (Bahamas)
Ocean Cay MSC Marine Reserve ist eine Privatinsel, die Kreuzfahrtgästen vorbehalten ist, die hier ein sorgenfreies tropisches Paradies mit ausgedehnten Stränden, einer bunten Unterwasserwelt und einem vielfältigen touristischen Angebot finden. Wassersport wird in verschiedendsten Variationen angeboten, sei es Schnorcheln, Kajakfahren oder ein Bootsausflug. Aber natürlich können Sie hier auch einen entspannten Tag am Strand geniessen, in der Lagune schwimmen, tropische Cocktails unter Palmen schlürfen oder sich im hiesigen Spa massieren lassen.


Miami (USA)
Die us-amerikanische Hafenstadt Miami liegt an der Südostspitze Floridas an einer weitgeschwungenen Bucht zum Atlantischen Ozean hin und ist Heimat für 400.000 Menschen überwiegend hispanischer Herkunft. Neben den gepflegten Badestränden der Stadt ziehen das gigantische Seaquarium und das von kubanischen Einwanderern geprägte Stadtviertel Little Havana die meisten Besucher an. Die Nähe zum Nationalpark der Evergladessümpfe und zu den weit in den Golf von Mexiko hineinreichenden Inseln der Florida Keys machen die Stadt zum Ausgangspunkt zahlreicher Ausflugsmöglichkeiten. Einen Abstecher nach Miami Beach könnte man durchaus auch in Erwägung ziehen, da hier Amerikas größte Ansammlung stylischer Art-Deco-Gebäude und erstklassige Badestrände zu finden sind.