www.kreuzfahrt-sonne.de
Phoenix, MSC, Costa und Aida Kreuzfahrten
Travianet Reisebüro - 94469 Deggendorf - Stadtfeldstraße 16

Tel: 0991 2967 69768

Anfrageformular     Rückruf

Mo-Fr: 08:00-22:00 Uhr
Sa: 09:00-22:00 Uhr
So: 11:00-22:00 Uhr
Buchungsablauf + AGB
Datenschutz

Start                Reisebüro                Kreuzfahrten-Suche                Kreuzfahrtschiffe                Schiffsbewertungen




MSC Splendida - Japan & Russland

MSC Splendida vom 30.07.2018 bis 10.08.2018
MSC Splendida ab Shanghai für 11 Tage im Juli/August 2018

MSC Splendida - Japan & Russland, MSC Splendida vom 30.07.2018 bis 10.08.2018, MSC Splendida ab Shanghai für 11 Tage im Juli/August 2018


Sie können diese Kreuzfahrt auch ab Yokohama für 8 Tage buchen.

Preise, Schiffsinfos, Ausflüge, An- und Abreise
Anfrage und Buchung













Dauer Schiff Reiseroute Abreisen
11 Tage MSC Splendida Kreuzfahrt Japan & Russland:
Shanghai (China), Yokohama (Japan), Muroran (Japan), Aomori (Japan), Wladiwostok (Russland), Sendai (Japan), Yokohama (Japan)



Shanghai (China)
Shanghai ist mit seinen ca. 20 Millionen Einwohnern eine der größten Städte der Welt und besitzt den umschlagsstärksten Hafen der Welt. Die Lage nahe der Mündung des wichtigsten Flusses in China, dem Jangtsekiang, liess Shanghai bereits ab dem 11. Jh. zu einer bedeutenden Handelsstadt heranwachsen. Von der Mitte des 19. Jh. bis zum Ende des 2. Weltkrieges stand Shanghai weitestgehend unter der Kontrolle ausländischer Kolonialmächte, wurde dann zum Zentrum von Maos Kulturrevolution und ab den 80er Jahren die Speerspitze für die rasante wirtschaftliche Entwicklung Chinas.

Die hypermoderne Skyline des Stadtteiles Pudong erinnert an die Kulissen von Science-Fiction-Filmen und ist gespickt von einigen über 400m hohen Wolkenkratzern, die aber allesamt vom über 600m hohen Shanghai-Tower überragt werden. Die gegenüber von Pudong gelegene Bund-Promenade reiht zahlreiche repräsentative Gebäude aus der Zeit um die Jahrhundertwende des 19. zum 20. Jh. aneinander. Im Süden des Bunds befindet sich die eigentliche Altstadt von Shanghai mit dem berühmten Yu-Garten.


Yokohama (Japan)
Die 3,7 Millionen Einwohner zählende Hafenstadt Yokahama war bis in die 50er Jahre des 19. Jh. nur ein kleines Dorf, welches durch sich dort niederlassende Ausländer infolge der erzwungenen Öffnung Japans durch die USA rasch zu wachsen begann. Aber nicht nur das relativ geringe Alter der Stadt sondern auch die massiven Zerstörungen der Stadt im 2. Weltkrieg führten dazu, dass sich Yokohama heute als eine Stadt moderner Architektur präsentiert. Für einen Stadtbummel bieten sich besonders das Stadtviertel Chinatown und der mit historischen Gebäuden aus ganz Japan ausgestattete Sankei-en Park an.

Sollte Yokohama Etappenziel ihrer Kreuzfahrt sein, lohnt sich vor allem einer der von MSC hier angebotenen Ausflüge in das rund 40km entfernte Tokio, wo das historische Stadtviertel Asakusa mit dem Kaiserpalast in der Burg Edo, aber auch die modernen Wahrzeichen der japanischen Hauptstadt, wie der über 300m hohe Tokyo Tower, auf Besucher warten. Die bis zu 1.000 Jahre alten Schreine und Tempel in Kamakura und die vulkanische Region um den heiligen Berg Fuji mitsamt dem Ashinoko-See sind weitere lohnenswerte Ausflugsziele ab Yokohama.


Muroran (Japan)
Die Hafenstadt Muroran liegt im Norden Japans auf der Insel Hokkaido und ist Ausgangspunkt für Landausflüge in das ca. 130km entfernt liegende Sapporo, dem Autragungsort der olympischen Winterspiele 1972 und mit 2 Millionen Einwohnern größte Stadt der Insel Hokkaido. Sapporo wird von einer Vielzahl von japanischen Parkanlagen geprägt. Gerne besuchte Sehenswürdigkeiten sind der Hokkaido-Schrein, das Ainu Ethnomuseum, das Freilichtmuseum im Nopporo Shinrin Koen Park und das Seikatei Gästehaus von 1880. Weitere interessante Ausflugsziele sind die Onzen, von heißen Quellen gespeiste Bäder im Süden von Sapporo oder am Kuttarasee unweit von Muroran oder der spektakuläre in einem alten Vulkankrater liegende Toyasee.


Aomori (Japan)
Das im äußersten Norden der japanischen Hauptinsel Honshu gelegene Aomori ist Heimat von 280.000 Menschen und besitzt ein modernes Stadtbild. In den nahegelegenen Asamushi bzw. den Sukayu Onsen haben Sie die Gelegenheit, die Tradition japanischer Badehäuser zu erleben, die hier von heißen Quellen gespeist werden. Ebenfalls sehr interessant ist ein Besuch des Sannai-Maruyama-Freilichtmuseums mit Rekonstruktionen von Wohnhäusern aus dem 4. Jahrtausend v. Chr. Eines der prächtigsten Schlösser der Region besichtigen Sie in Hirosaki und Naturfreunde finden im Towadasee einen beeinduckenden Vulkansee und am aus ihm entspringenden Oirasefluß zahlreiche Wasserfälle und Schluchten, die zum Spazierengehen einladen.


Wladiwostok (Russland)


Sendai (Japan)


Yokohama (Japan)
Die 3,7 Millionen Einwohner zählende Hafenstadt Yokahama war bis in die 50er Jahre des 19. Jh. nur ein kleines Dorf, welches durch sich dort niederlassende Ausländer infolge der erzwungenen Öffnung Japans durch die USA rasch zu wachsen begann. Aber nicht nur das relativ geringe Alter der Stadt sondern auch die massiven Zerstörungen der Stadt im 2. Weltkrieg führten dazu, dass sich Yokohama heute als eine Stadt moderner Architektur präsentiert. Für einen Stadtbummel bieten sich besonders das Stadtviertel Chinatown und der mit historischen Gebäuden aus ganz Japan ausgestattete Sankei-en Park an.

Sollte Yokohama Etappenziel ihrer Kreuzfahrt sein, lohnt sich vor allem einer der von MSC hier angebotenen Ausflüge in das rund 40km entfernte Tokio, wo das historische Stadtviertel Asakusa mit dem Kaiserpalast in der Burg Edo, aber auch die modernen Wahrzeichen der japanischen Hauptstadt, wie der über 300m hohe Tokyo Tower, auf Besucher warten. Die bis zu 1.000 Jahre alten Schreine und Tempel in Kamakura und die vulkanische Region um den heiligen Berg Fuji mitsamt dem Ashinoko-See sind weitere lohnenswerte Ausflugsziele ab Yokohama.