www.kreuzfahrt-sonne.de
Phoenix, MSC, Costa und Aida Kreuzfahrten
Travianet Reisebüro - 94469 Deggendorf - Stadtfeldstraße 16

Tel: 0991 2967 69768

Anfrageformular     Rückruf

Mo-Fr: 08:00-22:00 Uhr
Sa: 09:00-22:00 Uhr
So: 11:00-22:00 Uhr
Buchungsablauf + AGB
Datenschutz

Start                Reisebüro                Kreuzfahrten-Suche                Kreuzfahrtschiffe                Schiffsbewertungen

     Aida Bella > Preise und ausführliche Beschreibung aller Aida Bella Kreuzfahrten

     Alle Aida Großbritannien Kreuzfahrten


Aida Bella - Großbritannien & Irland 4

Aida Bella vom 11.08.2019 bis 25.08.2019 ab Kiel für 14 Tage
Kreuzfahrt Aida Bella im August 2019 nach Schottland, Wales & England

Aida Bella - Grossbritannien & Irland 4, Aida Bella vom 11.08.2019 bis 25.08.2019 ab Kiel für 14 Tage, Kreuzfahrt Aida Bella im August 2019 nach Schottland, Wales & England


Preise, Schiffsinfos, Ausflüge, An- und Abreise
Anfrage und Buchung













Dauer Schiff Reiseroute Abreisen
14 Tage Aida Bella Kreuzfahrt Großbritannien & Irland 4:
Kiel, Amsterdam, Dover (England), Fishguard (Wales), Liverpool (England), Dublin (Irland), Belfast (Nordirland), Invergordon (Schottland), Arhus (Dänemark), Kiel

11.08.2019


Kiel
Der neue Kieler Kreuzfahrtterminal ist das Tor zur Stadt und Region Kiel, die mit der Kieler Fjorde, den nahen Ostseestränden und dem Nord-Ostsee-Kanal einige schöne Ausflugsziele bietet. Der Terminal liegt zentral in der Stadtmitte nur wenige Meter vom Hauptbahnhof entfernt und von dort aus lassen sich schöne Spaziergänge durch die schleswig-holsteinische Hauptstadt und ihren schönen Fähr-, Segel- und Kreuzfahrthafen unternehmen.


Amsterdam
Amsterdam zeichnet sich durch unzähligen Grachten (Wasserstraßen) aus, auf denen man mit dem Ausflugsboot wunderbar die alten Handelskontore und Lagerhäuser der Stadt mit ihren typischen Giebeln besichtigen kann. Die Stadt ist mit reichlich Kunstmuseen ausgestattet, in denen die Werke von Rembrandt, Van Gogh und vieler weiterer Meister gezeigt werden. Und im grunde genommen ist eine Stadtbesichtigung hier ein Spaziergang über viele Millionen Holzstämme, auf denen Amsterdam, ähnlich wie Venedig, errichtet wurde.

In Amsterdam kommen Liebhaber der Malerei ganz besonders auf ihre Kosten, wobei hier die Werke der beiden niederländischen Künstler Rembrandt und van Gogh eindeutig im Vordergrund stehen. Liebhaber der Malkunst Rembrandts sei der Besuch von gleich zwei Kunstmuseen an das Herz gelegt: Das Rembrandthuis, einst Wohnhaus des Meisters, in dem die Radierungen aus seiner Hand zu sehen sind, neben Werken anderer niederländischer Maler, und das großartige Rijksmuseum, welches einige der bedeutenden Gemälde Rembrandts zeigt, u.a. Die Nachtwache und als Nationalmuseum natürlich eine Vielzahl weiterer Künstler des Landes mit ihren Werken präsentiert.

Das Van-Gogh-Museum ist ein moderner Museums-Bau, welcher eine Vielzahl der Bilder aus der Hand von Van Gogh zeigt, was nur möglich ist, da die heute viele Millionen Euro teuren Bilder zu Lebzeiten des Malers zumeist für ihn nur schwer verkäuflich waren, da sich so gut wie niemand dafür interessierte. Daneben findet sich dort auch eine bedeutende Sammlung mit Bildern von Malern wie Courbet, Gauguin, Manet und Toulouse-Lautrec, von denen viele zu Lebzeiten ein ähnlich ärmliches Dasein fristeten wie Van Gogh und deren Bilder heute Höchstpreise auf Auktionen erzielen.

Amsterdam, die schöne niederländische Hafenstadt, hat viel zu bieten und lädt zu einer spannenden Bootsfahrt durch ihre unzähligen Wasserstraßen ein. Viel Spaß macht auch ein Spaziergang durch die von Giebelhäusern gespickte Altstadt, die von unzähligen Kanälen durchzogen ist. Lassen Sie sich treiben und genießen Sie den charmanten Charme der alten Handelsstadt, deren wunderschöne Plätze gemütliche Straßencafes und schicke Geschäfte säumen. Amsterdam ist auch eine Stadt der Museen und Galerien, in denen die alten holländischen Meister und moderne avantgardistische Kunst präsentiert werden. Stilecht können Sie Amsterdam mit einer Grachtenfahrt erobern und die alten Giebelhäuser und backsteinernen Lagergebäude bewundern.

Bei einem Spaziergang durch die wunderschöne Altstadtgassen von Amsterdam, die mit Hunderten von Brücken durchzogen ist, können Sie sich den königlichen Palast anschauen und einen Bummel unter freiem Himmel über den vielbesuchten Straßenmarkt Albert-Cuip mit seinen Hunderten von Verkaufsständen machen. Amsterdam ist besonders berühmt für seine zahlreichen interessanten Galerien und Museen, wie das Rijksmuseum, in dem Sie die Werke der alten holländischen Meister bestaunen können und dem Anna Frank Haus, wo Anna Frank im 2. Weltkrieg lebte und ihr weltberühmtes Tagebuch schrieb. Hier ist eine Dauerausstellung zur Judenverfolgung und dem Faschismus im Hause untergebracht.


Dover (England)
Am nächsten Tag erreicht ihre Aida Kreuzfahrt südenglische Küste, wo Sie schon von Weitem die imposante Kreidefelsenküste von Dover bewundern können. Von der alten englischen Hafenstadt Dover sind es nur 34 km bis zum europäischen Festland und schon in der Bronzezeit sind Schiffe von der Küste Frankreichs nach Dover gefahren. Der englische Kreuzfahrthafen Dover wird eingerahmt von den weißen Kalksteinklippen der südenglischen Küste, welche herannahende Schiffe schon von Weitem grüßen. Die Hafenstadt ist der Startpunkt für abwechslungsreiche Landausflüge in die britische Hauptstadt London, nach Leeds, Canterbury oder das königliche Schloß unweit von Dover.

Ein Touristenmagnet ist die mächtige Festungsanlage Dover Castle mit römischem Leuchtturm, die Jahrhunderte als Verteidigungsbollwerk gegen eine Invasion von feindlichen Truppen diente. London erwartet seine Besucher mit einer großen Zahl von Sehenswürdigkeiten, wie dem weltberühmten Buckingham Palast, dem offizielen Wohnort von Königin Elizabeth II., wo im Sommer das vielbestaunte Schauspiel der Wachablösung, der mit großen schwarzen Fellmützen bekleideten Soldaten stattfindet.

Sehr interessant ist auch ein Besuch bei Madame Tussauds, wo unter anderem Einstein, Putin, Merkel, Mandela, Papst Benedikt und hunderte weiterer, verblüffend realistisch wirkender Wachsfiguren zu bestaunen sind. Zu einer Besichtigungstour in London gehören wohl auch noch Trafalgar Square, der Tower of London und die gleichnamige wunderbare Themsebrücke, die Kathedrale des heiligen Paulus, der Parlamentssitz Palace of Westminster und Londons neueste Sehenswürdigkeiten, das Riesenrad London Eye und der Wolkenkratzer Tower 42.

Interessante Ausflüge lassen sich auch in die mittelalterlich anmutende Stadt Canterbury und zur Burg von Leeds unternehmen.


Fishguard (Wales)
Der kleine Fähr- und Kreuzfahrthafen von Fishguard im Südwesten von Wales ist Ausgangspunkt für Ausflüge in den Pembrokeshire-Coast-National-Park, zur über 900 Jahre alten Normannenburg Pembroke und den stein- bzw. bronzezeitlichen Steinkreisen und Dolmen, ähnlich denen in Stonehenge.

Der Pembrokeshire National Park wird von einem Wanderweg durchzogen, welcher entlang der felsigen und hügeligen Küste führt, an der eine Vielzahl von Seevogelarten zu bestaunen sind, wie die Dreizehenmöwe und mit etwas Glück auch Robben anzutreffen sind. Besondere Landmarken sind der Leuchtturm in Strumble Head, der Sandstrand Marloes, die Felsformationen von St. Govan Head und die von der Erosion geschaffenen natürlichen Felsbögen, wie die sogenannte Green Bridge of Wales.


Liverpool (England)
Liverpool, die Heimatstadt der Beatles und des ruhmreichen FC Liverpool, war lange Jahre als graue Industriestadt bekannt, hat sich aber in den letzten Jahrzehnten enorm gewandelt, was in der Ernennung von Liverpool zur Kulturhauptstadt Europas im Jahre 2008 gipfelte.

Beatles-Fans können hier eine Sightseeingtour in den Fußstapfen der Fab Four unternehmen, das Yellow Submarine oder das Beatlesmuseum besuchen, welches in den historischen Albert Dockanlagen steht, die von der UNESCO Weltkulturerbekommision 2004 ausgzeichnet wurden.

In der Stadt am Mersey-River gibt es darüberhinaus 2 prächtige Kathedralen zu besichtigen, die markante Architektur entlang des Pierheads zu sehen und mit dem Tate Liverpool auch eine Kunstgallerie von Weltgeltung. Nicht zu verachten sind natürlich auch die urigen Pubs der Stadt.


Dublin (Irland)
Die irische Haupt- und Hafenstadt Dublin ist eine bei Tag und Nacht außerordentlich lebendige Stadt, was sich vor allem im historischen Stadtteil Temple Bar zeigt. Bei einem Bummel durch die Straßen von Temple Bar lassen sich das Flair vergangener Jahrhunderte, die vielfältige Kulturszene und die vielen gemütlichen irischen Pubs erleben.

In der Stadt sind einige schöne Gebäude zu sehen, wie die Universität, zahlreiche Brücken und die beiden Kathedralen. Biertrinkern sei ein Besuch im Guinessmuseum angeraten. Nichtbiertrinkern auch, da man von der Panoramabar im obersten Stockwerk einen herrlichen Rundblick über Dublin hat.

Gartenfreunden sei unbedingt ein Besuch des Botanischen Gartens der Stadt empfohlen, wo viele historische Gewächshäuser stehen. Dublin liegt inmitten der prächtigen Natur der ostirischen Küste und ihres grünen Hinterlandes und so können kurzweilige Ausflüge z.B. in die Berge von Wicklow, in eines der Seebäder nahe Dublin, zu ländlichen Adelssitzen und ihren weitläufigen Gärten oder zu sagenumwobenen Kloster- und Schloßanlagen mit jahrhundertealter Geschichte unternommen werden.

Literaturfreunden sei das Buch Ulysses des irischen Schriftstellers James Joyce als Reiseliteratur empfohlen, welches im Dublin des Jahres 1904 spielt.


Belfast (Nordirland)
Belfast ist die Hauptstadt von Nordirland, dem zu Großbritannien gehörenden Landesteil der Irischen Insel. Die 1921 erfolgte Unabhängigkeit Irlands von Großbritannien beließ Nordirland in den Händen Großbritanniens und so blicken die 300.000 Einwohner von Belfast auf eine bewegte Stadtgeschichte zurück, die insbesondere in den letzten Jahrzehnten des 20. Jh von Auseinandersetzungen zwischen katholischen Iren und anglikanischen Briten gekennzeichnet war, bis es 1998 zu einem Abkommen zwischen Irland, Nordirland und der großbritannischen Regierung kam, das zu einer spürbaren Belebung des wirtschaftlichen und touristischen Lebens führte.

Im Rahmen einer Stadtbesichtigung sind das im Stil des Neoklassizismus errichtete Rathaus, die Oper, das über der Stadt thronende Belfast Castle, der St. George Market und natürlich ein Pubbesuch die interessantesten Anlaufstellen. Ausflüge in die Umgebung führen z.B. zum UNESCO Weltnaturerbe des Giant Causeway, wo Tausende Steinsäulen nebeneinander aus dem Boden ragen, die sich aus aufsteigenden Vulkanmagma vor ca. 50 Millionen Jahren gebildet haben. Auf dem Weg dorthin können schwindelfreie Ausflügler sich über eine Hängebrücke auf die Vogelinsel die Carrick-a-Rede wagen oder der Burg Duncastle einen Besuch abstatten.


Invergordon (Schottland)
In Invergordon legt ihr Aida Kreuzfahrtschiff im Land der Dudelsackmusik an. Ihr Aufenthalt im schottischen Invergordon wird sicherlich zu einem weiteren Reisehöhepunkt werden, den hier erwarten Sie der sagenhafte Loch Ness inmitten der schottischen Highlands und die große Whiskytradition Schottlands. Invergordon selbst hat ca. 4.000 Einwohner, beheimatet eine der größten Whiskydestillen des Landes und einen Hafen der zur Versorgung der Nordsee-Ölplattformen und für den Fischfang genutzt wird.

Schottland lockt alljährlich viele Tausend Beucher, die sich von den Gebirgsseen, den historischen Schlössern, Palästen und Festungsanlagen sowie dem ausgezeichneten schottischen Whisky begeistern lassen. Bei einem Besuch in einer Destillerie können Sie sich selbst von dessen Güte überzeugen. Besonders lecker sind die 12, 15 oder noch mehr Jahre alten Whiskys, die in Eichenfässern gereift sind. Der hierbei durch die Holzwände der Fässer verdunstende Anteil nennt sich Angel's Share, der Anteil der Engel, was viele Schotten zu der Aussage verleitet, das dort das wirkliche Paradies auf Erden sei.

In wohl direkter Verbindung zum Whisky-Konsum der Schotten stehen die angeblichen Sichtungen eines Seeungeheuers im Loch Ness, einem malerischen schottischen See, an dessen Ufer die beeindruckende Urquhart-Burg steht, die im Rahmen eines von Aida angebotenen Busausflugs besichtigt werden kann. Weitere Ausflugsmöglichkeiten bestehen in die alte schottische Stadt Inverness mit ihrer historischen Festung, einer prächtigen Kathedrale und dem nahegelegenen Cawdor Castle, wo Macbeth einen Königsmord verübt haben soll, der Shakespeare zu seinem gleichnamigen Werk inspiriert hat. Die meistbesuchte Sehenswürdigkeit der Region ist jedoch das Dunrobin Castle, ein mächtiges Schloss mit nahezu 200 Räumen, welches in den Sommermonaten zur Besichtigung offensteht.

Wer hier in Schottland auf der Suche nach Naturerlebnissen ist, der sollte sich einem der angebotenen Wanderausflüge anschliessen und sich zu den Rogie-Wasserfällen oder der Glen Affric Schlucht auf den Weg machen, wo ausgedehnte Wälder und Hochlandwiesen für Spaziergänge bzw. kurze Wanderungen warten. Eine Bootstour auf dem über 50km langen Loch Ness ist eine ebenso interessante Möglichkeit, die raue Landschaft der schottischen Highlands in Augenschein zu nehmen.


Arhus (Dänemark)
Aus einer im 8. Jh. gegründeten Wikingersiedlung hat sich Arhus im Laufe der Jahrhunderte zur zweitbevölkerungsreichsten Stadt Dänemarks mit 260.000 Bewohnern entwickelt. Besonders das Freilichtmuseum Den Gamle By erlaubt einen Blick in die Geschichte der Stadt und des gesamten Landes, da hier neben historischen Fachwerkhäusern aus Arhus auch Gebäude aus anderen dänischen Städten wiedererrichtet wurden. Doch nicht nur die städtische Architektur des 17. - 19.Jh. wird hier präsentiert, sondern auch Ausstellungen von Kleidung, Handwerkszeug und Schmuck.

Mit dem Dom, dem Arhus Kunstmuseum, dem Schloss Marselisborg und dem früheren Landleben gewidmeten Freilichtmuseum Moesgard besitzt Arhus zahlreiche weitere Sights. Besonders das Moesgard Museum mit seinen Wikingerbauten, Stabkirchen und Behausungen aus vorchristlicher Zeit ist eine Besichigung wert.


Kiel
Der neue Kieler Kreuzfahrtterminal ist das Tor zur Stadt und Region Kiel, die mit der Kieler Fjorde, den nahen Ostseestränden und dem Nord-Ostsee-Kanal einige schöne Ausflugsziele bietet. Der Terminal liegt zentral in der Stadtmitte nur wenige Meter vom Hauptbahnhof entfernt und von dort aus lassen sich schöne Spaziergänge durch die schleswig-holsteinische Hauptstadt und ihren schönen Fähr-, Segel- und Kreuzfahrthafen unternehmen.





Preise und ausführliche Beschreibung aller Aida Bella Kreuzfahrten