www.kreuzfahrt-sonne.de
Phoenix, MSC, Mein Schiff und Aida Kreuzfahrten
Travianet Reisebüro - 94469 Deggendorf - Stadtfeldstraße 16

Tel: 0991 2967 69768

Anfrageformular     Rückruf

Mo-Fr: 08:00-22:00 Uhr
Sa: 09:00-22:00 Uhr
So: 11:00-22:00 Uhr
Buchungsablauf + AGB
Datenschutz

Start                Reisebüro                Kreuzfahrten-Suche                Kreuzfahrtschiffe                Schiffsbewertungen

     Mein Schiff 1 > Preise und ausführliche Beschreibung aller Mein Schiff 1 Kreuzfahrten


Mein Schiff 1 - Dominikanische Republik bis New York

TUI Cruises - Kreuzfahrt Mein Schiff 1 vom 03.04.2020 bis 17.04.2020
Mein Schiff 1 ab La Romana im April 2020 nach New York

Mein Schiff 1 - Dominikanische Republik bis New York, TUI Cruises - Kreuzfahrt Mein Schiff 1 vom 03.04.2020 bis 17.04.2020, Mein Schiff 1 ab La Romana im April 2020 nach New York


Preise, Schiffsinfos, Ausflüge, An- und Abreise
Anfrage und Buchung







Dauer Schiff Reiseroute Abreisen
14 Tage Mein Schiff 1 Kreuzfahrt Dominikanische Republik bis New York:
La Romana (Dominikanische Republik), Ocho Rios (Jamaika), Montego Bay (Jamaika), Belize, Costa Maya (Mexiko), Cozumel (Mexiko), Fort Lauderdale (USA), Miami (USA), New York (USA)

03.04.2020



La Romana (Dominikanische Republik)
Die Hafenstadt La Romana ist die drittgrößte Stadt der Dominikanischen Republik im Karibischen Meer. Die an der Südküste liegende Stadt La Romana wuchs durch den Zuckeranbau in ihrem Hinterland zu einer charmanten Stadt mit Hafen und vielen buntbemalten Häusern. Die Umgebung von La Romana hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Ein beliebtes Ausflugsziel ist das Künstlerdorf Altos de Chavón, ein aus Korallenkalkstein nachgebautes andalusisches Dorf des 16. Jh. Besuchen Sie das mächtige Amphitheater, das ein berühmtes Kulturzentrum ist. Bummeln Sie durch die Werkstätten und Geschäfte der Künstler und bewundern Sie ihre Arbeiten.

Wer lieber Baden und Relaxen möchte, sollte an die langen Stränden von Bayahibe fahren oder eine Fahrt mit dem Katamaran entlang der Küstengebiete unternehmen. Besonders eindrucksvoll ist die Besichtigung der Höhlen Cuevas de las Maravillas mit ihrer imposanten Akustik und der Besuch einer kleinen Zigarrenmanufaktur, in der ihnen das typische Rollen einer Zigarre gezeigt wird.


Ocho Rios (Jamaika)
Die jamaikanische Hafenstadt Ocho Rios ist eine Touristenmetropole und ein wichtiger Kreuzfahrthafen auf Jamaika. Ocho Rios liegt im Norden von Jamaika, hat rund 10.000 Einwohner und ist eine typisch karibische Touristenstadt mit vielen Hotels, Souvenirständen, Restaurants, Modeboutiquen und Nachtklubs. Sehr sehenswert sind die inseltypischen Handwerkermärkte, auf denen traditionelle einheimische Ware verkauft wird.

Ocho Rios bietet seinen Besuchern feine Sandstrände, kristallklares Wasser, atemberaubende Korallenriffs und unzählige Wassersportmöglichkeiten. Die Hauptattraktion sind die Dunns-River-Wasserfälle, die hier ins Meer hinabstürzen. Erklimmen sie die Wasserfälle, tauchen Sie ein ins kühle Nass und lassen Sie sich von der tropischen Parklandschaft mit riesigen Plantagen und Papayafeldern verzaubern.

Sehr interessant ist auch ein Ausflug in die Umgebung oberhalb von Ocho Rios. Besuchen Sie den Botanischen Garten Shaw Park mit seinen unzähligen exotischen Pflanzen. Weiter südlich können Sie die Farnschlucht Fern Gully mit über 500 unterschiedlichsten Farn-Arten erkunden. Westlich von Ocho Rios liegt die Runaway Bay mit einem kleinen Städtchen. Besonders beliebt sind der schöne Golfplatz und der noch nicht überlaufene Strand. Östlich von Ocho Rios können Sie in Oracabessa das Museum des bekannten englischen Dramatiker Noel Coward aufsuchen.

Jamaika ist bekannt für seine Leichtigkeit, seinen Reggae und seinen leckeren Rum sowie die unzähligen traumhaften Sandstrände, aber auch für seine Auflehnung gegen koloniale Unterdrückung. In der wunderschönen Hafenstadt Ocho Rios können Sie das sprudelnde jamaikanische Lebensgefühl in den Straßen und Cafes spüren. In Nine, einem kleinen Ort im Norden der Insel, wurde der weltberühmte Reggaemusiker Bob Marley geboren und überall auf der Insel hören Sie seine Musik. Seine Familie hat ihm hier seine letzte Ruhestätte und ein Museum geschaffen, das von seinen Fans in großen Scharen besucht wird.

Auf dem Martha Brae Fluß läßt es sich bei einer Floßfahrt entspannen. Wer noch mehr Abenteuer möchte, sollte auf einen Gummischlauch den White River über Strudel hinweg flussabwärts fahren. Einen Riesenspaß haben Pferdebegeisterte bei einem Ausritt von der Pferderanch Chukka Cove über die Insel oder am Strand entlang. Die Ranch liegt zwischen St. Anns Bay und Runaway Bay.

Die Green Grotto Caves Kalksteinhöhlen sind rund 5 Millionen Jahre alt und bieten ihren Besuchern einen phantastischen Anblick. Riesige Stalaktiten und Stalagmiten sowie zwei unterirdische Seen werden Sie bei einer Besichtigungstour in Staunen versetzen. Wer die luftige Höhe liebt, kann beim Canopy durch den farbenprächtigen Urwald angeseilt von Baumwipfel zu Baumwipfel schwingen. Die einzigartige Tropennatur des The Ruins & The Falls Gebietes begeistert durch seine paradiesisch blühenden Blumen und imposanten Wasserfälle.


Montego Bay (Jamaika)
Willkomen auf Jamaika, der Insel des lässigen Lebensstils. Jamaika, die grüne Insel, gehört zu den Großen Antillen im Karibischen Meer. Mit ihren rund 3 Millionen Einwohnern ist sie ein traumhaftes Urlaubsparadies. Die Insel hat eine große Vergangenheit und war von 1655-1962 eine Britische Kolonie.

Jamaika hat kilometerlange Palmenstrände, türkisblaues Wasser, üppige Regenwälder mit Wasserfällen und eine große Pflanzen- und Tiervielfalt zu bieten. Riesige Plantagen umgeben von üppiger Landschaft, schönen Seen und Flüssen können Sie bei einem Ausflug über die Insel entdecken. Auch Aktivurlauber finden im Dschungel beim Canopy an Seilen und beim Tubing auf dem Great River ihre Herausforderungen. Grenzenlose Möglichkeiten finden Taucher und Schnorchler vor den fischreichen Küsten Jamaikas.

Montego Bay ist eine touristische, lebensfrohe Hafenstadt im Nordwesten von Jamaika, eingebettet in eine hügelige Landschaft. In der Innenstadt finden Sie moderne Bauwerke neben einfachen jamaikanische Wohnhäuser und einigen alten Kolonialgebäuden. Viele Gäste verbringen ihren Urlaub in Montego Bay, denn Sie finden hier goldgelbe Sandstrände mit Palmen, eine prächtige Strandpromenade, wunderschöne Korallenriffs und einen großen Yachthafen sowie erstklassige Golfplätze. Sportbegeisterte haben in Montego Bay unzählige Sportmöglichkeiten und auch Entertainment aller Art gibt es hier.

Im Norden der Stadt sind elegante Hotels, kleine Bars und charmante Restaurants beheimatet. Ganz in der Nähe auf einem Hügel steht das alte Herrenhaus Greenwood Greathouse. Seine Möbel aus der Kolonialzeit und seine alten interessanten Alltagesgegenstände führen Sie zurück in längst vergangene Zeiten. Von hier haben Sie einen wunderschönen Ausblick auf das Meer und die bunten Plantagenhäuser.

Bei einem Ausflug über die Insel sollten Sie das Rose Hall Great House von 1760 besuchen, ein altes Herrenhaus, in dem angeblich die Geister heute noch spuken. Es ist ein Museum und zeigt seinen Besuchern sehr viel über die koloniale Vergangenheit Jamaikas. Sehr sehenswert ist auch der historische Ort Falmouth mit seinen wunderschönen eleganten Kolonialbauten aus dem 19. Jh.. Falmouth liegt an der Küste und hat sehr schöne Strände.

Gemütlich durch schöne Dörfchen, vorbei an Orangenplantagen und Papayafeldern, kommen Sie 25 km nördlich des Black Rivers zu den imposanten Y.S. Wasserfällen. Wer den weltberühmten jamaikanischen Rum und Kaffee und dessen Originalherstellung erkunden möchte, sollte bei der Rumfabrik von Appleton vorbeischauen oder auf einer Kaffeefarm in St. Johns Hall vom selbst produzierten Kaffee ein Tässchen verkosten.

Bei einer Floßfahrt auf dem Great River können Sie die Ruhe der wunderschönen Flusslandschaft erleben. Sportbegeisterte und Aktivurlauber können an einem Hochseil den Regenwald erklimmen oder das üppige Hinterland von Jamaika mit dem Pferd durchstreifen. Die schöne Bucht von Montego Bay bietet sich für eine Segelpartie an und das vorgelagerte Riff lässt sich mit einer Schnorchelbrille betrachten. Strandliebhaber finden an der Westspitze in Negril bestimmt ihren Traumstrand und ihr Korallenparadies.


Belize
Belize, das karibische Paradies für Abenteuerlustige, liegt in Zentralamerika am Golf von Mexiko. Das einstige Land der Mayas stand bis 1981 mit dem Namen Britisch-Honduras unter britischer Herrschaft. Heute leben rund 300.000 Menschen in Belize und das Great Barrier Reef, das zweitgrößte Korallenriff der Welt, liegt direkt vor der Küste. Belize hat eine imposante Berglandschaft, geschichtsträchtige Mayastätten, zahlreiche Flüsse und unberührten tropischen Regenwald zu bieten. Überwältigend ist seine unerschöpfliche Flora und Fauna in den großen Naturschutzreservaten.

In der, zur Mitte des 17. Jahrhunderts gegründeten, karibischen Hafenstadt Belize-City finden Sie Kolonialhäuser, bunte Plätze und Straßenzüge. Sehr sehenswert ist die anglikanische St. Johns Cathedrale (1812), das strahlendweiße Regierungsgebäude (1814), das koloniale Rathaus und der Leuchtturm Fort George Lighthouse. Das Maritime Museum präsentiert eine interessante Ausstellung.

Kurzweilige Ausflüge in die Umgebung der Stadt bieten sich an, wie zu den Ruinen von Altun Ha, die inmitten üppiger Naturlandschaft liegen. Die ehemalige Maya-Kultstätte besteht aus 13 Tempeln und mehreren Wohnanlagen. Sehr interessant ist auch eine Bootsfahrt auf dem New River durch dichten Urwald, die Sie zu der prächtigen Tempelanlage der Maya-Stätte Lamanai führt.

Ein unvergessliches Naturerlebnis ist eine Bootsfahrt entlang dem Küstenufer von Belize und durch das Naturschutzgebiet Old River auf dem Haul Over Creek. Mit etwas Glück können Sie Seekühe, Krokodile und sogar Flussdelphine sehen. Oder machen Sie eine Propellerbootfahrt zu der prächtigen und artenreichen Pflanzen- und Tierwelt der Almond Hill Lagune und des nahe liegenden Indian Creek. Noch mehr Abenteuer verspricht eine Baumkronentour durch die Lichtung des Regenwaldes. Canopy heißt der Sport, bei dem sie, mit Seilen gesichert, von Baumwipfel zu Baumwipfel durch den Urwald schwingen. Affen, Leguane, Papageien und wunderschöne Schmetterlinge können Sie im Bacab Eco Adventure Park beobachten und dann am Wasserfall Bade-Pool sich erfrischen.

Kaum zu übertreffen sind die atemberaubende Unterwasserwelt und die Korallenbänke am Great Barrier Reef von Belize. Alleine die Bootsfahrt dorthin ist ein echtes Highlight. Unzählige kleine Inselchen mitten im türkisblauen Meereswasser machen schon die Fahrt zu einem Augenschmaus. Ein Schnorchelparadies ist das Turneffe Atoll mit seinen farbenprächtigen exotischen Fischen. Vergessen Sie auch nicht einen Bummel durch das malerische San Pedro auf der nördlichen Insel Ambergris Caye zu unternehmen.


Costa Maya (Mexiko)
Der kleine Kreuzfahrthafen in Costa Maya ist Ausgangspunkt für Landausflüge zu den Sehenswürdigkeiten der mexikanischen Halbinsel Yucatan, dem Lebensraum der Mayavölker, die hier besonders im ersten nachchristlichen Jahrtausend ihre Städte mit prächtigen Tempelanlagen errichteten. Von Costa Maya aus sind gleich 2 dieser Mayastätten zu besichtigen, Kohunlich und Chacchoben. Erstere liegt etwa 2 Stunden Fahrt mit dem Reisebus entfernt und zeigt hauptsächlich Bauten aus dem 3. bis 7. Jh. n. Chr., deren beeindruckendster der große Tempel der Masken ist, eine mit Steinmasken verzeirte Tempelpyramide. Zweitere liegt mit einer Stunde Fahrzeit etwas näher und wurde erst vor wenigen Jahren der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, die hier 3 Steintempel in Form von Stufenpyramiden, die aus dem 8.Jh. n. Chr. stammen, in Augenschein nehmen kann. Doch die Kultur der Maya umfasst mehr als nur die historischen Tempelbauten und die heute in der Region lebenden Maya gewähren gerne einen Einblick in ihren Alltag.

Ansonsten dreht sich an der Costa Maya alles um Strand, Schnorcheln, Sonnenbaden und Wassersport. So können Sie sich Ausflügen mit dem Seekajak, einem Katamaran, dem Speedboot oder Glasbodenboot anschliessen, welche einen Einblick in das hier vor der Küste liegende Riff samt seinen farbenfrohen Fischschwärmen ermöglichen oder Sie geniessen einfach die schönen Strände der Region bei einem Badeausflug.


Cozumel (Mexiko)
Cozumel ist eine mexikanische Halbinsel im Karibischen Meer. Sie hat eine Länge von 48 km und eine Breite von 16 km. Die paradiesische Inselhauptstadt San Miguel ist die einzige Stadt auf der Insel und bietet viele attraktive Straßencafes, bezaubernde Restaurants, moderne Boutiquen und interessante Souvenirshops an. Die Hauptattraktionen der Insel sind ihre überragendes Unterwasserleben, ihre Korallenvielfalt und ihr Reichtum an farbenprächtigen Fischen. Vergnügen Sie sich beim Tauchen und Schnorcheln und entspannen Sie sich an den traumhaften weißen Karibikstränden mit Blick ins türkisblaue Wasser. Für historisch Interessierte bietet sich eine archäologische Exkursion zu den Ruinen der Maya an.


Fort Lauderdale (USA)
Fort Lauderdale ist eine Hafenstadt im US-Bundesstaat Florida und wurde als Militärstützpunkt erbaut. Fort Lauderdale verfügt über ein weit verzweigtes Netz von Kanälen und wird deshalb als das Venedig Amerikas bezeichnet. Die quirlige Hafenstadt hat einen kilometerlangen Sandstrand und viele Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Besonders sehenswert sind die vielen historischen Gebäude, wie das Stranahan-Haus, die luxuriösen Villen und Häuser, wie das Riverside-Hotel und der Riverfront Komplex mit seinen Springbrunnen und den interessant bepflanzten Plätzen. Museumsliebhaber sollten einen Besuch im Museum of Discovery and Science (naturwissenschaftliches Museum) nicht vergessen und Badebegeisterte können sich am kilometerlangen Strand vergnügen. In Downtown ist der Las Olas Boulevard, eine bekannte Einkaufsstraße mit unzähligen Geschäften, modernen Boutiquen und schönen Galerien.

Sehr beliebt ist eine Besuch der bekannten Everglades, eine ausgedehnte Grassumpflandschaft. Im Naturpark finden Sie viele farbenprächtige Vogel- und Fischarten, seltene Schlangen und auch Krokodile. Machen Sie eine Luftkissenbootsfahrt durch die wunderschönen Everglades. Nutzen Sie die Gelegenheit und gehen Sie in die Sawgrass-Reptilien-Ausstellung und anschließend können Sie noch ein indianischen Dorf besuchen. Sehr lohnendwert ist auch ein Ausflug zu den tropischen Flamingogärten. Man kann die lokalen Tierarten sehen, wie Krokodile, Schildkröten, Zugvögel, Leguane und viele mehr und selbstverständlich die Flamingos. Besuchen Sie auch die Raubvogel-Ausstellung und besichtigen Sie das Freiflug-Vogelhaus.


Miami (USA)
Miami ist eine Hafenmetropole im Südosten des US-Bundesstaates Florida. Sie hat rund 500.000 Einwohner und wurde erst 1896 zur Stadt erklärt. Miami ist eine sehr lebendige Stadt mit vielen lateinamerikanischen Bewohnern. Sonnenschein, Surfen und eine wunderbare Szenerie, so kennt man Miami als eine lebensfrohe Stadt mit bunten Häusern am Ocean Drive mit spanisch und kubanisch geprägtem Lebensstil. Unzählige vielfarbige Art-déco-Bauten stehen hier nebeneinander und an der Promenade flanieren Jung und Alt an Straßencafes und exklusiven Boutiquen entlang.

Die größten Attraktionen sind der berühmte Strand Miami Beach und das interessante Miami Seaquarium. Ebenso attraktiv ist das kubanische Stadtviertel Calle Ocho. Wer hoch hinaus möchte, sollte sich das höchste Gebäude Floridas anschauen, das Southeast Financial Center mit 55 Stockwerken. Museumsliebhaber können ins Historical Museum of Southern Florida und ins Centre for Fine Arts gehen und wer es lieber ruhiger hat, kann einen Spaziergang durch den Miami-Central-Park machen. Und nicht vergessen, Badebegeisterte können sich am kilometerlangen Strand vergnügen.

Sehr interessant ist auch ein Besuch in die nahegelegenen Everglades westlich von Miami. Das riesengroße Wassersumpfgebiet mit unzähligen verwinkelten Kanälen und dichten Mangrovengewächsen bietet vielen Pflanzen-, Fisch- und Reptilienarten eine Heimat. Machen Sie eine Luftkissenbootsfahrt durch die wunderschönen Everglades, die zum UNESCO Weltnaturerbe zählen.


New York (USA)
New York City ist die größte Stadt in den USA. Sie liegt am Hudson River und hat 9 Millionen Einwohner. Vor 390 Jahren von holländischen Siedlern gegründet, ist sie heute einer der wichtigsten Finanz- und Handelsplätze der Welt und der Hauptsitz unzähliger bedeutender internationaler Organisationen und Großkonzerne.

New York City, die pulsierende Megametropole, ist eine der interessantesten Städte der USA. Menschen aus allen Teilen der Welt leben dort. Schon der Anblick der Skyline von New York ist atemberaubend. New York City hat 5 Stadtbezirke, von denen Manhattan, das Zentrum der Millionenmetropole, der bekannteste Bezirk ist. Die berühmtesten Sehenswürdigkeiten sind die Freiheitsstatue auf Liberty Island, das Theaterviertel Broadway, die imposante Parkanlage Central Park, das Empire State Building mit 443 Metern Höhe, die Fifth Avenue mit ihren vielen berühmten Gebäuden und Geschäften sowie der Finanzdistrict um Wall Street. New York, die kontrastreiche Metropole und Schmelztiegel von Reichtum und Armut, von Nationen und Kulturen befindet sich im ständigen Wandel.

Besichtigen Sie das historische Manhattan, fahren sie über die berühmte Brooklyn Bridge und bestaunen Sie die imposante Kulisse. Einen Panoramablick von oben können Sie von der Aussichtsplattform des Rockerfeller Centers genießen. Gut zu Fuß können Sie weiter aufwärts durch die weltberühmte Fifth Avenue mit ihren unzähligen Museen, Galerien, Modegeschäften und Kaufhäusern gehen. Hier befindet sich u. a. das Metropolitan Museum of Art, das Guggenheim Museum und der Central Park. Besonders eindrucksvoll ist auch das schillernde Chinatown, der Times Square und das hippe Stadtviertel SoHo. Erobern Sie New York City und genießen Sie ihren Aufenthalt im Big Apple.




Preise und ausführliche Beschreibung aller Mein Schiff 1 Kreuzfahrten