www.kreuzfahrt-sonne.de
Für beste Beratung Travianet anrufen!
Kreuzfahrt-Suche Tel: 0991 2967 69768 Reisebüro

  Aktuelle Kreuzfahrt Sonderangebote

Ihr Kreuzfahrtspezialist seit 1998

Travianet Reisebüro
94469 Deggendorf - Stadtfeldstr. 16
Mo-Sa: 08:00-22:00 Uhr // So/Fei: 11:00-22:00 Uhr

Start Suche Tel: 0991 2967 69768 Buchungsablauf

Aida Rotes Meer 2022 und 2023

Kreuzfahrten mit Aida im Roten Meer
Routen der Aida Reisen Rotes Meer 2022 & 2023

In der Wintersaison 2022/2023 wird es keine Schiffsreisen mit Aida geben, welche ausschließlich im Roten Meer unterwegs sein werden. Reisen zwischen dem Mittelmeer und Dubai bzw. dem Indischen Ozean, welche das Rote Meer und den Suezkanal passieren, finden in den Monaten Oktober und November 2022 bzw. im März und April 2023 statt.

Dauer Schiff Reiseroute Abreisen
19 Tage Aida Bella Kreuzfahrt Von Dubai nach Mallorca:
Dubai, Muscat (Oman), Salalah (Oman), Suezkanal-Passage, Athen (Griechenland), Cagliari (Sardinien), Barcelona (Spanien), Palma de Mallorca

09.04.2022
17 Tage Aida Bella Kreuzfahrt von Kreta nach Dubai:
Heraklion (Kreta), Limassol (Zypern), Haifa (Israel), Suezkanal-Passage, Aqaba (Jordanien), Salalah (Oman), Muscat (Oman), Khasab (Oman), Abu Dhabi, Dubai

21.10.2022
23 Tage Aida Cosma Kreuzfahrt von Barcelona nach Abu Dhabi:
Barcelona (Spanien), Palma de Mallorca, Cagliari (Sardinien), Heraklion (Kreta), Haifa (Israel), Suezkanal-Passage, Salalah (Oman), Muscat (Oman), Abu Dhabi, Dubai

28.10.2022
21 Tage Aida Cosma Kreuzfahrt von Mallorca nach Dubai:
Palma de Mallorca, Cagliari (Sardinien), Heraklion (Kreta), Haifa (Israel), Suezkanal-Passage, Salalah (Oman), Muscat (Oman), Abu Dhabi, Dubai

29.10.2022
25 Tage Aida Blu Kreuzfahrt von Kreta nach Mauritius:
Heraklion (Kreta), Insel Rhodos, Limassol (Zypern), Haifa (Israel), Suezkanal-Passage, Aqaba (Jordanien), Salalah (Oman), Mahe (Seychellen), Antsiranana (Madagaskar), Nosy Be (Madagaskar), Port Louis (Mauritius)

25.11.2022
18 Tage Aida Blu Kreuzfahrt von Kreta zu den Seychellen:
Heraklion (Kreta), Insel Rhodos, Limassol (Zypern), Haifa (Israel), Suezkanal-Passage, Aqaba (Jordanien), Salalah (Oman), Mahe (Seychellen)

25.11.2022
13 Tage Aida Bella Kreuzfahrt AIDA Pur von Dubai nach Kreta:
Dubai, Aqaba (Jordanien), Suezkanal-Passage, Heraklion (Kreta)

21.03.2023
26 Tage Aida Blu Kreuzfahrt von Mauritius nach Korfu:
Port Louis (Mauritius), Reunion, Mahe (Seychellen), Salalah (Oman), Aqaba (Jordanien), Suezkanal-Passage, Haifa (Israel), Limassol (Zypern), Insel Rhodos, Insel Santorin, Insel Korfu

28.03.2023
19 Tage Aida Blu Kreuzfahrt von den Seychellen nach Korfu:
Mahe (Seychellen), Salalah (Oman), Aqaba (Jordanien), Suezkanal-Passage, Haifa (Israel), Limassol (Zypern), Insel Rhodos, Insel Santorin, Insel Korfu

04.04.2023
22 Tage Aida Cosma Kreuzfahrt von Dubai nach Mallorca:
Dubai, Abu Dhabi, Muscat (Oman), Salalah (Oman), Suezkanal-Passage, Haifa (Israel), Heraklion (Kreta), Athen (Griechenland), Cagliari (Sardinien), Barcelona (Spanien), Palma de Mallorca

14.04.2023
19 Tage Aida Cosma Kreuzfahrt von Abu Dhabi nach Barcelona:
Abu Dhabi, Muscat (Oman), Salalah (Oman), Suezkanal-Passage, Haifa (Israel), Heraklion (Kreta), Athen (Griechenland), Cagliari (Sardinien), Barcelona (Spanien)

16.04.2023






Aida Rotes Meer Kreuzfahrten 2022 und 2023

Das jordanische Aqaba und das israelische Eilat sind bekannte Schnorchel- und Tauchreviere, laden aber auch zu Landausflügen ein, die z.B. in die weltberühmte Felsenstadt Petra oder an das Tote Meer führen. Die karge Schönheit der Wüstenlandschaft lässt sich von den angesteuerten Hafenorten einer Aida Rotes Meer Kreuzfahrt aus mit Jeeptouren erleben. Ganz oben auf der Bekanntheits- und Beliebtheitsskala stehen am Roten Meer natürlich die Pyramiden von Gizeh und die Altstadt von Kairo, welche vom ägyptischen Hafen Sokhna aus besucht werden können und das Tal der Könige sowie die Tempel im oberägyptischen Luxor, wohin man über eine gut ausgebaute Straße von Safaga aus gelangen kann.

Die Größe des Roten Meeres von 440.000km² entspricht in etwa der der Ostsee, allerdings ist das zwischen Ägypten, Saudi-Arabien und dem Golf von Aden liegende Maris Erythraei mit 540m im Schnitt zehnmal so tief, was zu einem Inhalt von 200 Milliarden Kubikmeter Wasser führt, das wegen der hohen Verdunstung außergewöhnlich salzig ist. Warum das eigentlich als Arabischer Golf oder Maris Erythraei bezeichnete Gewässer als Rotes Meer bezeichnet wird, ist nicht eindeutig geklärt.

Aufgrund der hier anzutreffenden Korallenriffe ist das Meer besonders bei Tauchern und Schnorchlern beliebt, die insbesondere in den Monaten Dezember, Januar und Februar hier anzutreffen sind. Diese können sich hier an über 1.800km an Riffen freuen, die durch das außergewöhnlich klare Wasser prächtig gedeihen und gut zu sehen sind. Die für das Schnorcheln und Tauchen so gute Wasserqualität geht auf den Umstand zurück, dass keine nennenswerten Flüsse in das Rote Meer münden. Das jordanische Aqaba bietet auf Kreuzfahrten mit Aida im Roten Meer 2022 und 2023 die Möglichkeit zu Ausflügen zu den dortigen Korallenbänken.

Die im Golf von Aqaba gelegene gleichnamige jordanische Küstenstadt ist ebenso Ausgangspunkt für Exkursionen nach Petra, eine über 2000 Jahre alte einstige Karawanenstadt, die mit dem Meißel aus dem bloßen Felsen gehauen wurde. Versteckt in einer großen Felsenschlucht in den Bergen von Edom war sie die Hauptstadt des Nabatäerreiches. Sie war vom 5. Jh. v. Chr. bis zum 3. Jh. n. Chr. ein wichtiger Handelsplatz, da sie an einem bedeutenden Knotenpunkt der Weihrauchstraßen Arabiens lag.

Hier können Sie auf einem Landausflug ihrer Rotes Meer Kreuzfahrt mit Aida in der verlassenen Ruinenstadt Petra in eine geheimnisvolle Welt eintauchen und die antiken Bauten, wie die reich verzierte Fassade des Grabtempels, das Schatzhaus des Pharao, das Römische Theater, die prächtigen Königsgräber und vieles mehr bewundern. Die antike Felsenstadt Petra zählt wegen ihrer Einzigartigkeit zum UNESCO Weltkulturerbe und ist die bedeutendste historisch-touristische Attraktion Jordaniens. Abenteuerlich ist eine offene Jeepfahrt durch das imposante Wadi Rum, einem ausgetrockneten Flusslauf in einem Tal, das von einer Wüsten- und Felsenlandschaft umgeben ist. Schon seit prähistorischen Zeiten ist das Gebiet des Wadi Rum besiedelt, was Sie an zahlreichen Felsenzeichnungen und Tempelüberresten sehen werden. Artenreich und bunt sind die Korallenriffe an der Küste von Akaba, deren faszinierende Unterwasserwelt Sie bei Schnorchel- und Tauchsafaris bestaunen können.

Aber das ägyptische Sharm-el-Sheikh ist das eigentliche Mekka der Taucher und Schnorchler am Roten Meer. Hier konnten Sie auf ihren früheren Aida Rotes Meer Kreuzfahrten zu Bade-, Schnorchel- und Tauchausflügen aufbrechen, welche zu erstklassigen Riffen führten. Auf Aida Rotes Meer Reisen lud das israelische Eilat zu Ausflugstouren nach Jerusalem, zum Toten Meer oder zur vorchristlichen Wüstenfestung Masada ein. Die heilige Stadt Jerusalem ist eine bedeutende Stätte für die beiden Weltreligionen Christentum und Islam, sowie für das Judentum. Ihre malerische Altstadt ist in ein christliches, jüdisches, muslimisches und armenisches Viertel unterteilt und mit einer mächtigen Altstadtmauer umgeben, die im 16. Jh. vom osmanischen Herrscher Sultan Süleyman I. erbaut wurde. Sehenswert in der Altstadt sind die Grabesskirche, die zu den wichtigsten christlichen Heiligtümern gehört und die berühmte Klagemauer, die eine religiöse Stätte der Juden ist. Besuchen Sie den Tempelberg mit seiner prächtigen al-Aqsa-Moschee und dem goldkuppeligen Felsendom aus dem 7. Jh., der ein Architekturmeisterwerk der islamischen Baukunst ist. Laufen Sie auch entlang der Straße Via Dolorosa, dem Leidensweg Jesus, mit seinen 14 Kreuzwegstationen.

Vom rund 800 m hohen Ölberg mit seinen zahlreichen Kirchen und dem Getsemani Garten, haben Sie einen erhabenen Ausblick auf die Altstadt Jerusalems und den Tempelberg. Machen Sie auch eine Rundfahrt durch die moderne Neustadt von Jerusalem, die ab dem 19. Jh. erbaut wurde und sich mit ihren weitläufigen Straßen und schicken Geschäfts-, Regierungs- und Wohnbauwerken stark von den schmalen Gassen im alten Stadtkern abhebt. Hochinteressant ist die alte jüdische Wüstenfestungsanlage Masada, die auf einem Berg in der Judäischen Wüste unweit des Toten Meers liegt. Sie wurde von König Herodes dem Großen ca. 40 v. Chr. errichtet und nach dem jüdischen Krieg von den Römern besetzt. Über Jahrhunderte verlassen, wurde Sie im 19. Jh. wiederentdeckt und ausgegraben und ist heute ein bedeutendes touristisches Ziel.

Nicht unerwähnt bleiben darf bei Reisen mit Aida durch das Rote Meer natürlich die Passage des Suezkanals, welcher das Rote Meer mit dem Mittelmeer auf einer Strecke von knapp 200 Kilometern verbindet. Seine historischen Vorgänger reichen bis in das frühe 6. Jh. v. Chr. zurück. Die folgenden Jahrtausende bis zur Eröffnung des modernen Suezkanals im Jahre 1869 sahen einen Wechsel von Verlandung des Kanals mit Phasen guter Schiffbarkeit, je nachdem ob die jeweiligen Herrscher diesen als wirtschaftlich und militärisch vorteilhaft oder als unbedeutsam oder sogar nachteilig einstuften. Vom 8. Jh. bis in das 19.Jh. war den Kanal nicht in Betrieb und es war eine französische Initiative, diesen für die Schifffahrt zwischen Indien, Südostasien, China und Europa zeitsparenden Kanal zu graben. Auf dem Weg zwischen Genua und Mumbai in Indien sparten damalige Schiffe ganze 32 Tage ein und heute ist die Zeitersparniss für moderne Handelsschiffe zwischen Rotterdam und Singaur etwa neun Fahrtage, wobei man heute eher die dadurch veranlasste Halbierung des Kohlendioxidausstoßes als größten Vorteil des Suezkanals betrachet.